Arnsberg Neheim Hüsten

Nachrichten, Fotos, Videos und mehr - kostenlos, schnell und unabhängig. Seit mehr als 10 Jahren.

Filter
  • Hochsauerlandkreis. In verschiedenen Internetforen und per mobiler Onlinekommunikation wird aktuell vor einer Masche in Zusammenhang mit Rauchmeldern gewarnt, die zurzeit im Kreisgebiet auftreten soll. Bislang liegen der Polizei zwar keine konkreten Hinweise auf ein derartiges Vorgehen vor, es ist aber sehr gut vorstellbar, dass es tatsächlich zu Straftaten nach diesem Muster gekommen ist oder noch kommen wird. In anderen Teilen Deutschlands ist diese Masche mit dem guten Ruf der Feuerwehr bereits in der Vergangenheit festgestellt worden:
     
    Personen schellen an Wohnhäusern an und geben vor, im Auftrag der Feuerwehr unterwegs zu sein. Sie wären beauftragt, die Rauchmelder in dem Haus zu überprüfen. Dazu müssten sie die Wohnräume in Augenschein nehmen.
     
    Aus Sicht der Polizei gilt in diesen Fällen: Weder die Feuerwehr, noch durch die Feuerwehr beauftragte Personen oder eine andere Behörde kontrollieren Rauchmelder in Privatwohnungen. Es kann sich, sollte jemand mit dieser Legende bei Ihnen vorsprechen, lediglich um einen Betrüger oder Dieb handeln. Diese möchten möglicherweise ausspionieren, ob jemand zuhause ist oder diese Situation für Trickdiebstähle aus Ihrer Wohnung nutzen. Die Polizei empfiehlt, derartige Personen keinesfalls ins Haus zu lassen und sofort den Notruf "110" zu wählen.
    Für neu erbaute Wohnhäuser und entsprechende Umbauten gilt eine Rauchmelderpflicht. Für alle anderen Häuser und Wohnungen gilt eine Übergangspflicht bis zum 31.12.2016. Kontrolliert wird diese Verpflichtung aber nicht.
  • Arnsberg. Das Weihnachtsfest ist vorbei und damit haben auch die Weihnachtsbäume erstmal wieder ausgedient. Wer seinen Baum los werden möchte, sollte sich die folgenden Termine merken: 
    Am Samstag, 23. Januar, werden die Weihnachtsbäume in den Bezirken Bachum, Herdringen, Hüsten, Holzen, Neheim, Oelinghausen und Voßwinkel abgefahren.
    Die Bürgerinnen und Bürger werden darum gebeten, ihre Bäume gut sichtbar ab 6.00 Uhr zur Abfuhr an die Straße zu legen.
    In den Bezirken Arnsberg, Breitenbruch, Bruchhausen, Müschede, Niedereimer, Oeventrop, Rumbeck, Uentrop und Wennigloh werden die Weihnachtsbäume am Samstag, 30. Januar, abgeholt. Auch an diesem Termin sollten die Bäume ab 6.00 Uhr an der Straße liegen.
    Um die Weihnachtsbäume nach der Abfuhr kompostieren zu können, sollten die Bürger diese vorher von Lametta und sonstigem Weihnachtsschmuck befreien. Die Bäume dürfen auch nicht in Kunstsofftüten verpackt werden.
  • Arnsberg. Wenn es aufgrund der Umstellung auf die Biotonne bei den Bürgerinnen und Bürgern zu Entsorgungsengpässen kommt, können diese einen blauen oder schwarzen Müllsack zur Restmülltonne hinzustellen.
    Die Müllfahrzeuge werden diese Säcke für die Bürger kostenlos mitentsorgen. Das bezieht sich allerdings rein auf Restmüll. Sperrmüll wird in diesem Zuge nicht mitgenommen. Bei weiterem Bedarf wird darum gebeten, die Abfallberatung hinsichtlich individueller Abfuhren/Lösungen zu konsultieren (Tel. 02932 201 41 22 und 201 41 37). Die Technischen Dienste sichern auch in solchen Fällen eine unkomplizierte Lösung zu.
  • Arnsberg. Im vergangenen Jahr 2015 hat die Stadt Arnsberg eine Hundebestandsaufnahme durchgeführt. Nun sind noch einige Nacharbeiten erforderlich. Daher absolvieren die Mitarbeiter der von der Stadt beauftragten Firma Springer Kommunale Dienste GmbH in diesem Monat Nochmals vereinzelte Besuche bei Bürgern.
    Dabei werden die Haushaltsvorstände oder deren Stellvertreter zur Hundehaltung befragt. Die Wohnungen dürfen hierzu nicht betreten werden. Die Hundehalter erteilen ihre Auskünfte auf freiwilliger Basis.
    Die Mitarbeiter sind mit einer Legitimation der Stadtverwaltung zur Durchführung der Befragung ausgestattet und verfügen aus Gründen des Datenschutzes über keine Informationen über bereits gemeldete Hunde. Aus diesem Grund werden auch Hundehalter befragt, die ihren Hund seit Jahren ordnungsgemäß gemeldet haben.
    Hunde können schriftlich oder persönlich in allen Stadtbüros der Stadt Arnsberg, beim Fachdienst Steuerwesen oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angemeldet werden. Der Vordruck zur Hundesteueranmeldung ist online unter http://www.arnsberg.de/buerger/hundesteuer-anmeldung.pdf zu finden. Kaufvertrag oder Impfausweis des Hundes sollten als Nachweis eingereicht werden.
  • Arnsberg. Die Akademie 6 bis 99 startet im neuen Jahr eine Entdeckungstour ins Handwerk: Am Samstag, 16. Januar, geht es von 10.30 Uhr bis 12 Uhr  ins bbz Arnsberg, das Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Südwestfalen (Im Alten Feld 20).
    Das Programm bietet mit dem Besuch verschiedener Werkstätten einen interessanten Einblick in modernes Handwerk: Wer  schon immer einmal wissen wollte, was sich hinter den drei Buchstaben CNC versteckt, wird diese computergestützte Programmiertechnik nun kennenlernen.
    Wenn sprühende Funken auf hartes Metall treffen, dann ist Schweißen angesagt. Welche Herausforderungen diese Technik an das Handwerk stellt, erfahren die Akademiemitglieder bei Vorführungen vor Ort. Im Rahmen der Veranstaltung bekommen die großen und kleinen Gäste zudem die Gelegenheit, selbst zum Handwerker zu werden und das Dübeln vor Ort zu erlernen und auszuprobieren.
    Über 600 Teilnehmer besuchen täglich die Lehrgänge im bbz. Das Angebot ist auf die betriebliche Praxis ausgerichtet und wendet sich an Auszubildende, Fach- und Führungskräfte sowie an Unternehmer. Meisterkurse werden in 14 Berufen angeboten.
    „Wir freuen uns über das Interesse der Akademie 6 bis  99 am Handwerk“, begrüßt der stellvertretende Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Südwestfalen, Christoph Dolle, diese Initiative.
    Aus organisatorischen Gründen wird um eine vorherige Anmeldung gebeten. Diese nimmt Michael Möseler, Berufskolleg am Eichholz, Telefon 02931/ 945555, entgegen.
  • Arnsberg. Am Sonntag, 17. Januar, findet der traditionelle Neujahrsempfang der Arnsberger Frauen im Rathaus Arnsberg, Alter Markt 19, statt. Los geht es um 10:30 Uhr mit einem Stehkaffee. Alle Bürgerinnen sind hierzu wie auch zu den folgenden Programmpunkten herzlich eingeladen. 
    In diesem Jahr steht der Empfang unter dem Motto „2016 – Europäisches Jahr gegen Gewalt an Frauen. „Gemeinsam in Frieden leben!“ In diesem Sinne hält die Diplom-Pädagogin Uschi Plenge vom Verein „Frauen helfen Frauen“ um 11 Uhr einen Vortrag zum Thema „Gewalt gegen Frauen – Wir müssen handeln“. Anschließend nehmen die Geschwister Anna, Silas und Mosche Eifler die Zuhörerinnen mit auf eine Reise quer durch die Welt der Musik. Mit Klavier, Gitarre und Cello werden unterschiedlichen Genres interpretiert - mal besinnlich, mal heiter.
    Ab 12:30 Uhr dann bietet sich allen Teilnehmerinnen die Möglichkeit, sich miteinander austauschen.
    Zu Planungszwecken wird um Anmeldung bis zum 14. Januar bei der Stadt Arnsberg, Gleichstellungsstelle, unter Tel. 02932 201-1491 oder per e-mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gebeten. Hierbei sollten die Bürgerinnen auch kurz angeben, ob sie Unterstützung bei der Organisation einer Kinderbetreuung benötigen.

Wetter

kachelmannwetter.com

Werbung

Translate

German Albanian Arabic Basque Bulgarian Catalan Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Croatian Czech Danish Dutch English Estonian Finnish French Greek Hebrew Hindi Hungarian Icelandic Irish Italian Japanese Korean Latvian Lithuanian Macedonian Maltese Norwegian Persian Polish Portuguese Romanian Russian Serbian Slovak Slovenian Spanish Swedish Thai Turkish Ukrainian Vietnamese Welsh Yiddish
Homepage-Sicherheit

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.
Um mehr über die Cookies und deren Entfernung zu erfahren siehe unsere Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.