Arnsberg Neheim Hüsten

Nachrichten, Fotos, Videos und mehr - kostenlos, schnell und unabhängig. Seit mehr als 10 Jahren.

Ein 81-jähriger Pkw-Fahrer aus Arnsberg beabsichtigte um 12:10 Uhr, von der Klosfuhrstraße auf den Westring einzubiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines von links kommenden 56-jährigen Kradfahrers aus Arnsberg. Durch den Zusammenstoß wurde der 56-Jährige schwer verletzt. Die Höhe des Gesamtschadens beträgt nach ersten Schätzungen ca. 3.000,- Euro.

Am Samstag, 18:10 Uhr, befuhr ein 33-jähriger Pkw aus Serbien die Bahnhofstraße in Richtung Neheim. 

Beim Linksabbiegen auf eine Grundstückseinfahrt prallte er gegen den entgegenkommenden Pkw eines 46-jährigen Fahrers aus Arnsberg. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von ca. 11.000,- Euro. Der 33-Jährige stand unter Alkoholeinfluss. Bei ihm wurde eine Blutprobe entnommen und eine Sicherheitsleistung erhoben.

In der Nacht zum Mittwoch wurde im Iringweg auf Bergheim ein 50er-Roller geklaut. Das blau-silberne Kleinkraftrad befand sich verschlossen auf einem privaten Parkplatz. An dem Roller der Marke Rex befand sich das schwarze Versicherungskennzeichen 239KKP. Im Laufe des Mittwochs konnten im Waldstück zwischen Bergheim und Bachum (Bachumer Loch) Teile des Rollers aufgefunden werden. 

Hinweise nimmt die Polizei in Arnsberg unter 02932 - 90 200 entgegen.

GeldAm Freitagmorgen wurde ein 74-jähirger Mann auf der Schulstraße bestohlen. Er war freundlich und wollte dem Täter Geld wechseln. Gegen 09.50 Uhr wurde der Senior von dem Mann gebeten ein 2-Euro-Stück zu wechseln. Der Herr holte sein Geldbörse hervor und sucht nach Kleingeld. Diesen Moment nutzte der Täter und klaute mehrere Geldscheine. Den Diebstahl bemerkte der Mann aus Ense erst später. Der Dieb wir wie folgt beschrieben: Etwa 40 Jahre alt; südländisches Aussehen; sprach mit akzentfreien Deutsch; circa 1,75 Meter groß; schlanke Statur; dunkel gekleidet; trug auf dem Kopf eine Basecap Hinweise nimmt die Polizei in Arnsberg unter 02932 - 90 200 entgegen.* Diese Art von Trickdiebstahl ist der Polizei bekannt. 

Fremde bitten das Opfer, eine Münze zu wechseln. Wenn das Opfer die Geldbörse zieht und das Münzfach öffnet, wird es vom Täter abgelenkt.
Während dieser beispielsweise seine Münze in die Börse wirft, nimmt er Banknoten heraus. Die Polizei gibt folgende Tipps: Taschendiebe lassen sich am typisch suchenden Blick erkennen: Sie meiden den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute.
Seien Sie besonders misstrauisch, wenn Sie unmittelbar nach dem Geld abheben um einen Geldwechsel gebeten werden oder Sie im Handyzeitalter auf Kleingeld für Münztelefone angesprochen werden.
Wenden Sie sich von der Person ab und achten Sie auf einen Sicherheitsabstand. Lassen sie keinen Einblick in Ihre Geldbörse zu.
Sollte Ihnen das Verhalten der Person sonderbar vorkommen, brechen Sie den Geldwechsel ab.


Werbung

Translate

German Albanian Arabic Basque Bulgarian Catalan Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Croatian Czech Danish Dutch English Estonian Finnish French Greek Hebrew Hindi Hungarian Icelandic Irish Italian Japanese Korean Latvian Lithuanian Macedonian Maltese Norwegian Persian Polish Portuguese Romanian Russian Serbian Slovak Slovenian Spanish Swedish Thai Turkish Ukrainian Vietnamese Welsh Yiddish
Homepage-Sicherheit

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.
Um mehr über die Cookies und deren Entfernung zu erfahren siehe unsere Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.