Arnsberg Neheim Hüsten

Nachrichten, Fotos, Videos und mehr - kostenlos, schnell und unabhängig. Seit mehr als 10 Jahren.

krad gruppe Polizei hskDie Polizei im Hochsauerlandkreis wird in Zukunft wieder auf zwei Rädern zu sehen sein. Drei neue Motorräder wird die Behörde zukünftig bekommen. "Das Sauerland ist eine Touristenhochburg, auch für Motorradfahrer. Unsere Polizisten können in Zukunft selber mit dem Motorrad die Ausflugsziele anfahren, um mit den Bikern auf Augenhöhe zu sprechen. Man kommt anders ins Gespräch. Außerdem wird dadurch die Mobilität unserer Polizeibeamten wieder verbessert, nachdem uns in den letzten Jahren aus Düsseldorf einige Streifenwagen abgezogen wurden." so Landrat Dr. Schneider. Die Motorräder werden auf die Standorte Arnsberg, Meschede und Brilon verteilt. Die Motorräder sind besonders gut erkennbar und können als Einsatzmittel im gesamten Kreisgebiet eingesetzt werden. Besonders in den Sommermonaten werden die Kräder unterwegs sein. Acht tödliche Motorradunfälle gab es im letzten Jahr, in diesem sind es schon zwei. "Die Verkehrsüberwachung von Motorradfahrern ist für unsere Region besonders wichtig. Mit unseren lokalen Präventionskampagnen erreichen wir die meisten Motorradfahrer nicht, weil fast 75 % der verunglückten nicht aus dem Hochsauerlandkreis kommen." sagt Abteilungsleiter Polizeidirektor Klaus Bunse. Nicht jeder Polizeibeamte kann sich sofort auf ein Motorrad setzen. Selbstverständlich benötigt man neben der erforderlichen Führerscheinklasse auch eine besondere Weiterbildung. 

Die ersten einzelnen Motorradstreifen sind im Kreisgebiet schon gesichtet worden. Selbstverständlich nehmen die neuen Motorradfahrer auch andere Aufgaben wahr. Verkehrsunfallaufnahmen oder Absperrmaßnahmen sind beispielsweise problemlos zu bewältigen.

Die Ermittlungen zu einer möglichen Raubstraftat vom 24. Juni (https://www.neheim-huesten.de/polizeibericht/45-2017/6404-stra%C3%9Fenraub-in-neheim) sind von der Polizei abgeschlossen worden.

Am Sonntag, den 25.06.2017, gegen 10:45 Uhr, erschien der Geschädigte auf der Polizeiwache in Arnsberg-Hüsten.
Er teilte mit, dass er seine Geldbörse (samt Inhalt) wieder gefunden habe. Er erinnerte sich nun daran, dass er die Geldbörse in der Nacht seiner Frau gegeben habe. Aufgrund des Genusses von Alkohol habe er dies wohl vergessen.

Am Freitag, 23.06.2017 kam es um 23.30 Uhr in Arnsberg-Obereimer zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei in einer Wohngemeinschaft lebenden 32- und 54-jährigen Arnsberger Bürgern. Der 32-jährige verletzte den 54-jährigen schwer, so dass dieser in ein Krankenhaus zur stationären Behandlung eingeliefert werden musste. Die Staatsanwaltschaft Arnsberg und das Polizeipräsidium Dortmund übernahmen die Ermittlungen. Die Staatsanwaltschaft Arnsberg beantragte am 24.06.2017 beim Amtsgericht Haftbefehl welchen das Amtsgericht antragsgemäß erließ.

Auf einer Baustelle an der Ruhrstraße klaute ein Dieb am Donnerstagabend gegen 23.30 Uhr Werkzeug. Ein Zeuge konnte die Tat beobachten. Der Zeuge wurde durch Geräusche auf der Baustelle auf den Täter aufmerksam. Als der Mann dem Dieb mit der Polizei drohte, rannte dieser mit dem Diebesgut über den oberhalb liegenden Fußweg in Richtung Altstadt davon. Täterbeschreibung: männlich, circa 20 Jahre; etwa 1,70 Meter; blonde kurze Haare; deutsches Erscheinungsbild; bekleidet mit einem schwarzen T-Shirt und einer hellbraunen Hose Hinweise nimmt die Polizei in Arnsberg unter 02932 - 90 200 entgegen.


Werbung

Translate

German Albanian Arabic Basque Bulgarian Catalan Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Croatian Czech Danish Dutch English Estonian Finnish French Greek Hebrew Hindi Hungarian Icelandic Irish Italian Japanese Korean Latvian Lithuanian Macedonian Maltese Norwegian Persian Polish Portuguese Romanian Russian Serbian Slovak Slovenian Spanish Swedish Thai Turkish Ukrainian Vietnamese Welsh Yiddish
Homepage-Sicherheit

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.
Um mehr über die Cookies und deren Entfernung zu erfahren siehe unsere Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.