Arnsberg Neheim Hüsten

Nachrichten, Fotos, Videos und mehr - kostenlos, schnell und unabhängig. Seit mehr als 10 Jahren.

Am Samstagabend, gegen 20:45 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall, vermutlich mit Verletzten, auf der Straße Krakeloh gemeldet. Bei dem Unfallort handelt es sich um die Kreisstraße 2, zwischen Müschede und Wennigloh. Die eingetroffenen Polizeibeamten fanden neben einer scharfen Rechtskurve aber nur noch einen stark beschädigten schwarzen BMW X 1 fest. Die beiden Insassen, zwei junge Männer, waren nach Zeugenaussagen in den Wald geflüchtet, nachdem sie ihnen gegenüber versichert hatten, es wäre alles in Ordnung. Zur Suche nach den beiden Flüchtigen wurde neben den Beamten der Polizeiwache Arnsberg auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. 

Die Fahndung verlief aber bislang negativ. Der Pkw wurde sichergestellt. Die Ermittlungen der Polizei zum Unfallgeschehen und den beiden Flüchtigen dauern an. Hinweise zu den beiden flüchtigen Männern nimmt die Polizei unter Tel. 02932-90200 entgegen.

Am Samstagabend, gegen 22:20 Uhr, war ein Rettungswagen während einer Einsatzfahrt auf der Möhnestraße in Richtung Werler Straße unterwegs. In Höhe des Trilux-Parkhauses nahm die Besatzung einen Knall wahr, ging aber zunächst davon aus, dass etwas im Fahrzeug verrutscht war. Nach dem Einsatz stellten die Rettungsassistenten jedoch von außen an einer Tür einen frischen Schaden fest. Sie kehrten zum Feststellort zurück und entdeckten dort Scherben einer zersplitterten Glaswasserflasche auf der Straße. Die hinzugezogene Polizei ermittelt jetzt wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, weil davon ausgegangen wird, dass eine bislang unbekannte Person vorsätzlich eine Flasche gegen den Rettungswagen geworfen hat. Der Sachschaden am Rettungswagen liegt bei etwa 500 Euro. Zeugen, die Hinweise zu der Tat geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Hüsten unter Tel. 02932-90200 in Verbindung zu setzen.

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 04:20 Uhr, wurde die Polizei zu einer Schlägerei vor einer Diskothek auf der Marktstraße gerufen. Beim Eintreffen des ersten Streifenwagens schlug und trat ein 20-Jähriger aus Arnsberg auf einen 16-Jährigen, ebenfalls aus Arnsberg, ein. Die Beamten konnten die beiden trennen. 

Dabei leistete der 20-Jährige Widerstand. Nach dem Einsatz von Pfefferspray wurde der alkoholisierte Mann zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Im Anschluss an diese polizeiliche Maßnahme entwickelte sich aus der auf der Straße anwesenden, etwa 40 Personen starken Gruppe eine aggressive Stimmung gegen die Polizei.
Nur durch die Hinzuziehung von weiteren Streifenwagen konnte eine Eskalation der Lage verhindert werden. Die eingesetzten Beamten sprachen Platzverweise gegen die Personen aus. Hierbei wurde eine weiterer junger, alkoholisierter Mann, ein 22-Jähriger aus Arnsberg, in Gewahrsam genommen, weil er dem mehrfach ausgesprochenen Platzverweis nicht nachkam. Im weiteren Verlauf verließen die Personen die Örtlichkeit und die Situation entspannte sich schließlich.

In der Zeit zwischen Donnerstag, den 10.08.2017, 18:15 Uhr und Freitag,den 11.08.2017, 08:15 Uhr, verschafften sich bislang unbekannte Täter Zutritt zum Wohnhaus des Geschädigten auf der Schwester-Aicharda-Straße in Neheim. Die Wohnungseingangstür wurde aufgehebelt und die Balkontür eingeschlagen. In dem Haus befindet sich, neben den Wohnräumen des Geschädigten, noch eine Firma. Der oder die Täter entwendeten aus der Wohnung einen Möbeltresor samt Inhalt. Der Wert der Beute liegt nach ersten Schätzungen bei ca. 4000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Tel.-Nummer 02932-90200 zu melden.


Werbung

Translate

German Albanian Arabic Basque Bulgarian Catalan Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Croatian Czech Danish Dutch English Estonian Finnish French Greek Hebrew Hindi Hungarian Icelandic Irish Italian Japanese Korean Latvian Lithuanian Macedonian Maltese Norwegian Persian Polish Portuguese Romanian Russian Serbian Slovak Slovenian Spanish Swedish Thai Turkish Ukrainian Vietnamese Welsh Yiddish
Homepage-Sicherheit

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.
Um mehr über die Cookies und deren Entfernung zu erfahren siehe unsere Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.