Latest News

Fahrraddiebstahl in Neheim

Von einem Grundstück am Saarweg wurden seit Anfang der Woche drei Fahrräder entwendet. In der Nacht zum Dienstag verschwand ein  gelb-blaues, 28er Hercules-Rad, in der Nacht zum

Donnerstag dann ein orange-rotes 24er Prince Jugendrad und ein 28er  lila-grünes  Herrenrad  des  Herstellers  Pegasus.
Die  beiden  letztgenannten  Räder  waren  mit einem  Stahlschloss  aneinander gekettet  und  standen  unter  dem  Carport  des  Hauses.  Am Tatort ließen die Diebe ein uraltes und schrottreifes Fahrrad zurück. Hinweise zum Verbleib der Fahrräder bitte an die Polizei in Hüsten, Tel.: 02932 90200.

In Neheim häufen sich derzeit die  nächtlichen  Fahrraddiebstähle  aus  Carports, Hütten und Fahrradkellern.  Die  Diebstähle  zeigen,  dass  ein  hundertprozentiger  Diebstahlschutz  nicht möglich  ist. Machen Sie  es  den Dieben dennoch  nicht  zu  leicht  und achten  Sie  besonders darauf, das Fahrrad richtig und sicher zu "parken".

  • Stellen Sie Ihr Fahrrad so unter, dass es von der Straße nicht gesehen werden kann.
  • Verschließen Sie Gartenhütten und Fahrradkeller.
  • Sichern Sie Ihre Fahrräder auch in Gartenhüten und Fahrradkellern. Herkömmliche, fest am Rahmen montierte Speichenschlösser,  dünne  Ketten  oder  Spiralschlösser  bieten keine ausreichende Sicherung. Gehärtete Kette oder Stahlbügel bieten sich eher an.
  • Versehen Sie Ihr Fahrrad mit individuellen Kennzeichen / Nummerierungen, um es u.U. eindeutig identifizieren zu können.
  • Notieren Sie sich die Fahrradrahmennummer.

Schreibe einen Kommentar