Latest News

Fahrlässige Körperverletzung durch Hundebiss

Arnsberg. Am Freitag (22.07.2011) gegen 11:15 h befand sich ein 8jähriger Junge in Begleitung eines anderen Kindes auf der Grünfläche zwischen Teutenburg und Dickenbruch. Die Kinder hatten den Hund der Familie angeleint dabei. Plötzlich kam ein anderer nicht angeleinter Hund (weißes Fell mit schwarzen Punkten, vermutlich
Dalmatiner) auf die Kinder zugelassen und attackierte den Hund der Kinder. Der Hund der Kinder versuchte die Flucht zu ergreifen.  Dabei kam der 8-Jährige zu Fall. Der Dalmatiner begab sich nun zum am Boden liegenden Kind und biss dieses in die rechte Hand. Als das Kind aufstand entfernte sich der Dalmatiner. Erst als der Geschädigte die Straßenseite bereits gewechselt hatte, kam der Hundehalter des Dalmatiners dazu, und nahm seinen Hund an die Leine. Das Kind machte den Hundehalter auf seine blutende Hand aufmerksam und gab an, von dem Dalmatiner gebissen worden zu sein. Der bislang unbekannte Mann sagte dem Jungen, er solle schnell nach Hause laufen und entfernte sich ohne weitere Angaben. Der Junge wurde an der rechten Hand verletzt und musste im Krankenhaus Arnsberg behandelt werden.
 

Schreibe einen Kommentar