Polizeibericht

Home » Nachrichten » Aktuelles » Aktuelle Nachrichten 2018 » Gesprächskreisgründung: Mobbing am Arbeitsplatz macht krank

Gesprächskreisgründung: Mobbing am Arbeitsplatz macht krank

Arnsberg. Es passiert jeden Tag und branchenunabhängig. Die Konsequenzen können ein dramatisches Ausmaß annehmen, wenn es nicht gestoppt wird: Die Rede ist von Mobbing.
Mobbing – was ist das eigentlich? Die Definition lautet:“Mobbing ist ein Verhalten unter Arbeitnehmern, das darauf abzielt, eine Person zu verletzen, einzuschüchtern, zu entmutigen, auszugrenzen oder aus dem Arbeitsverhältnis zu drängen. Mobbing kann auch von Vorgesetzten ausgehen oder sich gegen solche richten“. Als Folge können schwere psychologische oder psychosomatische Schäden auftreten. Menschen, die gemobbt werden, sind meist völlig ratlos: Was soll ich tun? Wer kann mir helfen?
Eine Möglichkeit ist, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen. Die Erkenntnis, nicht allein zu sein, ist beim Kampf gegen das Mobbing für viele Betroffene schon eine wohltuende Erfahrung, die das Selbstwertgefühl stärkt.
Wer Interesse an einem solchen Gesprächskreis hat, meldet sich bitte bei der AKIS im HSK (Arnsberger Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen), Telefon 02932 / 201-2270 oder Telefon 02932 / 201-2272 oder per Mail [email protected] Die Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Schreibe einen Kommentar