Polizeibericht

Trickdiebstahl: Frauen bestehlen 90-jährige Arnsbergerin in ihrer Wohnung

Eine 90-jährige Arnsbergerin wurde am Dienstag das Opfer von zwei Diebinnen. Mit einem Trick verschafften sich die beiden Frauen Zugang zu der Wohnung der Seniorin. Gegen 11.30 Uhr kehrte die Arnsbergerin zurück zu ihrem Wohnhaus an der Vinckestraße. Hier wurde sie von einer Frau angesprochen und nach einer freistehenden Wohnung in dem Haus befragt. Die angebliche Interessentin bat um die Telefonnummer des Vermieters und erhielt so Zutritt in die Wohnung der Seniorin. Hier verwickelte sie die Arnsbergerin in weitere Gespräche. Dieser kam die Situation verdächtig vor. Deshalb bat sie die Frau aus der Wohnung. Hierbei bemerkte sie eine zweite unbekannte Frau in der Wohnung.
Die beiden Frauen flüchteten. Bei der Nachschau fand die 90-Jährige einen aufgebrochenen Holzsekretär. Aus diesem hatten die Diebinnen Schmuck entwendet.
Folgende Beschreibungen der Täterinnen liegen:

  1. Frau: etwa 50 bis 55 Jahre, stabile Figur, Mütze, dunkelblaue Jacke, stark geschminkt
  2. Frau: etwa 50 bis 55 Jahre, stabile Figur, stark geschminkt

Hinweise nimmt die Polizei in Arnsberg unter 02932 – 90 200 entgegen.

Trickdiebe sind erfinderisch und schauspielerisch begabt: Sie täuschen eine Notlage vor oder geben sich beispielsweise als Handwerker oder Amtsperson aus, um in die Wohnung ihrer Opfer zu gelangen. So wie in diesem Fall denken sie sich immer neue „Schachzüge“ aus. Getäuscht und anschließend bestohlen werden häufig ältere Menschen. Lassen Sie deshalb keine Fremden in Ihre Wohnung. Seien Sie aufmerksam und vertrauen Sie Ihrem gesunden Menschenverstand. Lassen Sie sich nicht durch vertrauenswürdiges Aussehen, sicheres Auftreten, Höflichkeit oder freundliches Wesen blenden. Holen Sie sich Nachbarn zur Seite und rufen Sie beim geringsten Zweifel den Polizeiruf 110.

Schreibe einen Kommentar