Latest News

Zeuge nach Verkehrsgefährdung durch Einsatzfahrzeug der Polizei gesucht

Mehrere Einsatzfahrzeuge der Polizei fahren bei Rot über eine Fußgängerampel in Bruchhausen. Hierbei wird ein Kind gefährdet. Die Polizei sucht nach einem Zeugen, der den Vorfall beobachten konnte. Der Sachverhalt ereignete sich bereits am 27. November 2019 auf der Bruchhausener Straße. Gegen 14 Uhr wartete vor der Fußgängerampel zwischen der Linden- und der Klausenstraße der fünfjährige Junge mit seinem Großvater. Laut Angaben des Seniors wechselte die Ampel für die Autofahrer auf Rot. Als bereits ein Auto anhielt und die Ampel für die Fußgänger auf grün wechselte betraten das Kind und der Mann die Fahrbahn. In dem Moment näherten sich mehrere Einsatzfahrzeuge der Polizei.

Diese waren in Richtung Niedereimer unterwegs. Sie überholten das wartende Auto und fuhren über die über die rote Ampel. Um einen Unfall zu verhindern musste der Mann das Kind zurückziehen. Das Kind blieb unverletzt. Der Fahrer des wartenden Autos sprach daraufhin den Großvater auf die Situation an. Die Personalien des Mannes sind jedoch nicht bekannt. Der Großvater meldete den Sachverhalt an die Polizei. Diese ermittelt nun wegen einer möglichen Gefährdung des Straßenverkehrs. Zur weiteren Klärung bittet die Polizei um Zeugenhinweise.

Insbesondere sucht das Verkehrskommissariat Arnsberg nach dem Fahrer des wartenden Autos. Dieser sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Arnsberg unter 02932 – 90 200 in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar