Mastodon

Expert:innen-Vortrag am 23. August im Bürgerzentrum – Gründung von Selbsthilfegruppe möglich

Smoking
Smoking

Arnsberg. Wer mit dem Rauchen aufhören will, weiß wie schwierig es ist, im Alltag dauerhaft an diesem Entschluss festzuhalten. Immer wieder gibt es Situationen, die scheinbar nur mit der gewohnten Zigarette zu meistern sind: Wie soll man sonst ruhig bleiben, die Nerven behalten und sich konzentrieren können?
Dr. phil. Hedwig Metschies aus Unna, Expertin für Raucherentwöhnung, kennt sich gut mit diesen Fragen aus. Auf Einladung der AKIS im HSK veranstaltet sie einen “Nichtraucher Informationsabend” am Dienstag, 23. August, ab 19 Uhr im Café des Bürgerzentrums Bahnhof in Arnsberg. Sie regt dazu an, individuelle Antworten zu finden. Mit ihrem verhaltenstherapeutischen Ansatz können alle Anwesenden über eigene Fragen und Probleme nachdenken, z.B. was einem das Rauchen bringt, warum man raucht und was genau man eigentlich braucht. Eine Anmeldung ist aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl erforderlich.
Anmeldung erforderlich – Teilnehmendenzahl begrenzt Auf dem Weg vom Rauchenden zum Nichtrauchenden kann ganz besonders auch eine Selbsthilfegruppe eine wichtige Unterstützung sein. Gemeinsam mit anderen Betroffenen fällt es leichter: Die Motivation wird gestärkt, der Austausch und die gegenseitige Unterstützung bieten gute Chancen “rauchfrei” zu werden.

Chance auf “rauchfrei”

Auch Angelika B. hat schon viel ausprobiert und weiß genau, wie schädlich das Rauchen ist. Dennoch fehlt ihr der Rückhalt, jemand, der “Stopp!” ruft und sie irgendwie ablenkt, wenn die Sucht – denn etwas Anderes ist der Drang zum Rauchen nicht – stärker ist als der Wille. Nach ihrer Ausbildung zur seniorTrainerin war es ihr Wunsch, sich ehrenamtlich zu engagieren und etwas Sinnvolles anzubieten. So lag es für sie nahe, dieses Thema anzugehen, denn: “Für alles und jedes gibt es Suchtgruppen – nur für die Nikotinsucht gibt es in Arnsberg (noch) nichts”, sagt die seniorTrainerin. Mit Unterstützung der Selbsthilfekontaktstelle AKIS im HSK und der Engagementförderung Arnsberg möchte sie eine Selbsthilfegruppe ins Leben rufen, mit deren Hilfe sie und die anderen Teilnehmenden künftig Nichtrauchende werden – und es auch bleiben können.

Neue Suchtgruppe in Vorbereitung

Anmeldung zum Vortrag und Informationen zur Selbsthilfegruppe gibt es bei der AKIS im HSK per Mail unter [email protected] oder telefonisch unter 02932 / 201-2270.

Schreibe einen Kommentar