Mastodon

Arnsberg. Auch beim 33. Neheimer Citylauf haben sich die Schulen in der Stadt von ihrer sportlichen Seite gezeigt – und die besten Leistungen wurden wieder belohnt. Im Rahmen von Siegerehrungen wurde die teilnahmestärkste und die leistungsstärkste Grundschule sowie die leistungsstärkste weiterführende Schule ausgezeichnet.

Foto: Stadt Arnsberg

Marion Spitczok von Brisinski, Schulleiterin der Städt. Kath. Bekenntnisgrundschule St. Josef-Bergheim, freute sich mit allen Schüler:innen und Lehrer:innen über den ersten Platz als leistungsstärkste Grundschule. Sie richtete lobende Worte an ihre Schülerschaft und zusätzlich gab es noch einen großen Wanderpokal und einen Gewinn von 150 Euro für die Schulkasse.

Foto: Stadt Arnsberg

Die Graf-Gottfried-Grundschule belegte den ersten Platz als teilnahmestärkste Grundschule mit einer Beteiligung von 59,18 Prozent. Darüber freuten sich besonders die kommissarische Schulleiterin Sabine Chantre sowie ihre Kolleg:innen und Schüler:innen. Sabine Chantre war sehr gerührt über den Gewinn und teilte ihren Dank und ihren Stolz über die hervorragende Leistung an ihre Schüler:innen mit. Für diese großartige Leistung wurde ebenfalls ein Wanderpokal verliehen.

Die Ehrung wurde durchgeführt von Birgitta Wiese des TV Neheim 1884 e.V.. Ebenfalls von der Partie waren Vertreter der Sponsoren, ohne die eine solche Veranstaltung gar nicht zu stemmen wäre: Petra Schmitz-Hermes von der Sparkasse Arnsberg-Sundern, Christopher Andrießen von der Fa. WEPA, Andreas Schreiber von der Firma Trilux, Carolin von Gersdorff von der Firma Brillen Rottler sowie die Mitorganisatorin Katja Buch vom Sportbüro der Stadt Arnsberg.

Foto: Stadt Arnsberg

Über die Auszeichnung als leistungsstärkste weiterführende Schule freute sich das St.-Ursula-Gymnasiums. Die Schule hat hierbei mit einem deutlichen Abstand den ersten Platz belegt. Schulleiter Bertin Kotthof war sehr begeistert über den tollen Erfolg seiner Schüler:innen und lobte sie sehr. Die Lehrerschaft und die Schüler:innen freuten sich besonders über den schönen Wanderpokal und das Preisgeld von 150 Euro. Mit dabei waren Stephan Köster von der Sparkasse Arnsberg-Sundern, Christopher Andrießen von der Fa. WEPA, Andreas Schreiber von der Firma Trilux, Carolin von Gersdorff von der Firma Brillen Rottler sowie die Mitorganisatorin Katja Buch vom Sportbüro der Stadt Arnsberg und Markus Koch, 1. Vorsitzender des TV Neheim 1884 e.V..

Das Organisationsteam bedankt sich bei den Sponsoren Sparkasse Arnsberg-Sundern, WEPA, Trilux und Brillen Rottler, ohne die eine solche Veranstaltung finanziell nicht zu stemmen wäre.

Schreibe einen Kommentar