Latest News

Behinderungen in Moosfelde

Neheim. Da das Kanalnetz von Moosfelde im Stadtbezirk Neheim saniert werden und undichte Kanalrohre abgedichtet werden müssen, werden ab Montag, den 16. Februar 2009, in den Straßen „Zu den Gärten“, „Nelkenpfad“, „Rosengarten“, „Asternwinkel“, „Eschenstraße“, „Weidenhang“ und „Rotdornweg“ Sanierungsarbeiten am öffentlichen Kanal durchgeführt. Ein speziell gefertigter Schlauch wird dabei in den Kanal eingezogen und durch Luft – oder Wasserdruck an die Rohrwand gedrückt. Nach einer Aushärtezeit entsteht so ein neues und stabiles Innenrohr, das alle Anforderungen an ein modernes Abwasserrohr erfüllt. Im Laufe der nächsten Woche wird zusätzlich eine zweite Sanierungsanlage vor Ort sein, um eine möglichst geringe Bauzeit zu gewährleisten. Leider lassen sich nicht alle Schäden am Kanal durch solch ein grabenloses Verfahren kostengünstig sanieren. Daher wird in der Straße Weidenhang, kurz vor dem Wendeplatz, teilweise eine Auswechslung der Kanalrohre vorgenommen. Für die Prüfung von privaten Anschlussleitungen werden Termine mit den Anliegern abgestimmt.
Die Kanalsanierung ist nicht ohne Behinderungen für die Anlieger durchzuführen. Kurzzeitig kann es zu Geruchsbelästigungen durch die verwendeten Materialien kommen. Eine Gesundheitsgefahr besteht nicht. Parallel sind punktuelle Fahrbahnverengungen oder kurzzeitige Wegsperrungen unvermeidbar. Die Sanierungsfahrzeuge werden die Kanalschächte anfahren und den notwendigen Arbeitsbereich sichern und absperren. Für die Sanierung der Eschenstraße wird der Busverkehr kurzzeitig umgelegt. Nähere Informationen hierzu folgen in den nächsten Tagen. Die Firmen sind angehalten, die Behinderungen auf ein möglichst geringes Maß zu beschränken. Die Sanierung führt im vorliegenden Fall zu einer erheblichen Verkürzung der Bauzeit und zur Senkung der Baukosten gegenüber einer Kanalerneuerung mit umfangreichen Tiefbauarbeiten. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.
Fragen zur Maßnahme beantwortet der zuständige Bauleiter Herr Wiermer. Tel.: 02932/ 2013491, Fax: 02932/ 2013333, e -mail: [email protected] 

Schreibe einen Kommentar