Latest News

Randalierende Jugendliche in Neheim

Auf dem Neheimer Markt randalierte am Samstagabend ein Gruppe Jugendlicher. Unter den Jugendlichen befand sich ein 17-jähriger, der aus einer Kinder- und Jugendeinrichtung abgängig

und als vermisst gemeldet war. Als der junge Mann in Gewahrsam genommen werden sollte, mischte sich ein 18-jähriger Neheimer ein, der die Polizeibeamten von ihrer Arbeit abhalten wollte. Er schubste die Beamten zurück, sodass dem Vermissten zunächst die Flucht gelang. Der konnte aber durch einen Polizeibeamten eingeholt und festgehalten werden. Der 18-jährige kam wieder hinzu und ging mit erhobenen Fäusten auf den Beamten zu. Der setzte zur Abwehr des Angriffs Pfefferspray ein. Während der Anfahrt eines zweiten Streifenwagens schlug der Neheimer erneut plötzlich wild um sich. Er wurde überwältigt und mit einer Handfessel endgültig fixiert. Er wurde zur Polizeiwache nach Hüsten gebracht, wo er versuchte, sich selbst zu verletzen. Der alkoholisierte junge Mann wurde daraufhin zwangsweise in das Johanneshospital eingewiesen.
Der als vermisst gemeldete 17-jährige wurde zunächst zum Jugendheim zurückgebracht.
Von dort wurde er in die Jugendpsychiatrie nach Marsberg eingewiesen.

Schreibe einen Kommentar