Latest News

Festnahme nach Brandstiftung in Hüsten

Ein 46-jähriger Arnsberger wurde am Freitagmittag nach einer Brandstiftung in Arnsberg-Hüsten festgenommen. Der Mann hatte nach Streitigkeiten einen glühenden Zigarillostumpen durch ein

offen stehendes Fenster in ein Schlafzimmer geworfen. Der Stumpen landete auf der Bettdecke und setzte diese in Brand. Die in der Küche der Wohnung weilenden Bewohnerinnen bemerkten den Brandgeruch. Es gelang ihnen mit einem Eimer Wasser, die brennende Decke zu löschen. Beim Blick aus dem Fenster entdeckten sie den Beschuldigten, der daraufhin den Wunsch äußerte, dass „hoffentlich alle verrecken“ werden. Der stark unter Alkohol stehende Mann konnte in seiner Wohnung festgenommen werden. Er wird am Samstagmorgen dem Haftrichter vorgeführt.

Schreibe einen Kommentar