Latest News

Kinder brauchen Musik

Zehn Erzieherinnen absolvierten den berufsbegleitenden Lehrgang in Arnsberg

Arnsberg. Es waren seltsame und vielfach verschiedenen Geräusche, Töne und Klänge die aus der Franz-Koch-Schule drangen. Darunter waren Afrikanische Trommeln, Wilde Tiere im Dschungel und Instrumente wie Triangel und Becken. Dann erklangen auch noch Melodien, zu denen zehn Frauen elfengleich tanzten.

Es war die Abschlussveranstaltung für zehn Erzieherinnen, die den Lehrgang „Kita macht Musik“ seit März 2009 belegt hatten. Sie stellten ihre umfangreiche Abschlussarbeit vor und nahmen schließlich ihre Zertifikate in Empfang.

Die VHS Arnsberg hat in Zusammenarbeit mit der Musikschule des Hochsauerlandkreises dieses Seminar durchgeführt, wobei sie auch durch den Männerchor Arnsberg 1880 e.V. unterstützt wurde.

Ein dreiviertel Jahr lang trafen sich die Teilnehmerinnen zu sieben Unterrichtsmodulen und konnten sich in den Bereichen Rhythmuserfahrung, Stimme und Singen, Musik und Bewegung und im Instrumentalspiel fortbilden. Sie lernten Bewegungen zum Lied, einfache Kindertänze und die Wechselwirkung zwischen Musik und  Bewegung. Auch das Singen und die eigene Stimme wurde thematisiert.

Es ging dabei nicht vorrangig um einen Austausch von Liedern gehen, sondern darum das Zutrauen zu eigenen Stimme wieder zu entdecken und das eigene musikalische Potenzial zu stärken. So entdeckten viele über das Hören ihr Talent Bilder nach Musikstücken zu malen, oder beim Instrumentenbau aus Alltaggegenständen spielbare Kunstwerke entstehen zu lassen.

Ein besonderes Anliegen war es, den Erzieherinnen den sicheren und selbstbewussten Umgang mit den eigenen musikalischen Fähigkeiten zu vermitteln, da dies die Voraussetzung für die erfolgreiche Umsetzung in der Kita ist. Die Erzieherinnen erhielten außerdem praktische Hilfestellung, wie sie Kindern im Alltag elementare musikalische Anregungen geben können.

Die gemeinsame Arbeit hat ausnahmslos bei allen zu einem großen Zuwachs an musikalischen Kenntnissen geführt. „Es war spannend, zu beobachten, wie das Selbstbewusstsein und der Mut zum Ausprobieren bei allen wuchs. Außerdem dauerte es gar nicht lange, bis aus den Individuen eine echte Gruppe wurde, die sich auf die gemeinsamen Stunden freute“, sagte Hiltrud Siebert, die Dozentin des Lehrgangs.

Schreibe einen Kommentar