Latest News

Home » Nachrichten » Aktuelles » Versuchte Vergewaltigung in Hüsten

Versuchte Vergewaltigung in Hüsten

16-jährige Geschädigte wehrte sich heftig gegen den Angreifer!
Arnsberg – 14.01.2010 – 12:59 – Samstag, den 09.01., wurde eine 16-jährige Schülerin auf der Arnsberger Straße Opfer einer versuchten Vergewaltigung. Der Sachverhalt wurde der Polizei Montag angezeigt.
Danach ging die Hüstenerin gegen 20:00 Uhr zu Fuß von Bruchhausen nach Hause. In Höhe des Freizeitbades Nass bemerkt sie eine männliche Person, welche ihr über die Straße Klosfuhr bis zur Arnsberger Straße folgte. Dort verlor sie den Mann zunächst aus den Augen, wurde dann aber auf der Brücke der Unterführung bei „Möbel Wortmann“ plötzlich überfallartig von hinten angegriffen. Der Unbekannte versuchte sie zu Boden zu drücken und seine Hände in ihre Hose zu schieben. Da sich die 16-jährige heftig wehrte, gab der Täter schließlich auf. Er kletterte über ein Metalltor und lief auf den Bahngleisen in Richtung Riggenweide davon.
Die Geschädigte beschreibt den Täter als einen ca. 19 Jahre alten und etwa 180 cm großen Mann mit stabiler Figur. Der Mann hatte ein breites Gesicht, sehr dunkle Augen und kinnlange, mittelbraune Haare mit langem Scheitel. Er trug einen grünen Parka, eine blaue Jeans und auffällig schwarze Skaterschuhe mit weißen Sohlen. Unter Umständen trug dieser durch die heftige Gegenwehr der 16-Jährigen (treten, schlagen, beißen und kratzen) Verletzungen davon.

Die Kripo ermittelt wegen der versuchten Vergewaltigung und fragt: Wem ist im Bereich des Freizeitbades Nass / Arnsberger Straße / Riggenweide Samstagabend ein mit einem grünen Parka gekleideter junger Mann unter verdächtigen Umständen aufgefallen? Wer kann ansonsten Hinweise zu einer Person geben, auf welche die Täterbeschreibung passt?
Hinweise bitte an die Polizei in Hüsten, Tel.: 02932 90200, oder an das Kriminalkommissariat 11 der Kripo Meschede, Tel.: 0291 90200.

Schreibe einen Kommentar