Latest News

Home » Nachrichten » Aktuelles » Piet Klocke zu Gast im Sauerland-Theater Arnsberg

Piet Klocke zu Gast im Sauerland-Theater Arnsberg

Arnsberg. „Das Leben ist schön – gefälligst!“ – mit diesem Programm gastieren Piet Klocke und Simone Sonneschein am Mittwoch, 24. Februar, um 20 Uhr im Arnsberger Sauerland-Theater.

Piet Klocke hat ein paar rote Haare, hagere Gestalt, eine unmodische, kreisrunde Brille und rudert nicht selten fahrig mit den Händen im luftleeren Raum herum. Dabei gelingt es ihm nicht immer begonnene Sätze zu Ende zu bringen – zu viele Geschichten gehen ihm durch den Kopf, zu viele Assoziationen wollen assoziiert werden und dann immer wieder diese merkwürdige Musik im Kopf…!

Zuletzt wandte sich Klocke, bzw. dessen Kunstfigur des Alles erklären wollenden Professors („Dass ich mehrere bin, weiß ich, Hauptsache es wirkt sich nicht steuerlich ungünstig…!“) den erstaunlichen Phänomenen von Raum und Zeit zu, die sich in Gestalt seines Buches „Das geht alles von Ihrer Zeit ab“ artikulieren. Das offenbart haarsträubende bis gewagte Alogismen, fragmentarische Aneinanderreihungen von Gedankenblöcken über das Leben und das Leben im Leben eines Lebens, deren gemeinsames Qualitätsurteil stellenweise völlige Sinn-Freiheit sucht, unbewusster Dadaismus.

Die Zeit nach Buch und CD „Scheitern als Weg!“ kommt nun auf die Bühne. Zusammen mit der begnadeten Saxophonistin Simone Sonnenschein tritt Piet Klocke wieder live auf. Wort und Musik wollen erneut berücksichtigt werden! Was damit genau gemeint ist, das kann der größtenteils improvisierende Künstler wohl selbst nicht so genau sagen. Aber die Vergangenheit zeigt: Man sollte unbedingt dabei gewesen sein!

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung nannte ihn einen „Metaphysiker der deutschen Spaßkultur“, und wenn die das sagen, meinen sie es ernst.

„Das können sie akustisch stornieren“, fordert der Professor, alias Klocke, sein Publikum auf. Da hilft nur eines: „Ja nicht aufs offene Messer hinausschwimmen!“

Wer sich dennoch traut, bekommt noch Karten in den Stadtbüros. Telefonische Informationen gibt es unter Telefon 02931 893-1143.

Schreibe einen Kommentar