Latest News

Home » Nachrichten » Aktuelles » Infoportale am RuhrtalRadweg erneuert – Schilder zeigen die neuen Streckenverläufe und geben Hinweise auf den Kunstpfad Ruhrin Arnsberg

Infoportale am RuhrtalRadweg erneuert – Schilder zeigen die neuen Streckenverläufe und geben Hinweise auf den Kunstpfad Ruhrin Arnsberg

Arnsberg. Mit der Aufstellung von sechs RuhrtalRadweg-Infoportalen in ihrem Stadtgebiet hat die Stadt Arnsberg bereits Ende 2007 als erste Stadt eine durchgängige Markierung des gesamten Routenverlaufes vorgenommen. Radtouristen erhalten damit die Möglichkeit, direkt vor Ort wichtige Informationen zu Gastronomie, Serviceangeboten und Sehenswürdigkeiten zu erhalten.

Mit den in den letzten zwei Jahren erfolgten Verbesserungen der Streckenführung sowie zusätzlicher Serviceleistungen für Radtouristen wurde nun die Überarbeitung der Informationsportale notwendig. So wurde bereits vor einigen Wochen ein zusätzliches Infoportal im Bereich des neuen Streckenabschnitts zwischen Niedereimer und Hüsten entlang der Ruhr aufgestellt. Jetzt sind alle sieben Schilder mit einer aktualisierten Folie versehen worden. Neben der Darstellung der neuen Streckenverläufe finden sich auch aktuelle Informationen z. B. zu den RuhrtalRadweg-Rangern oder dem Kunstpfad Ruhr entlang des RuhrtalRadweges. Alle Standorte wurden außerdem durch ein Luftbild des jeweiligen Stadtteils auf der Rückseite der Infoportale ergänzt.
Mit der Erneuerung der Schilder konnten auch Vandalismusschäden beseitigt werden, so z. B. das zerstörte Luftbild am Standort Oeventrop.

Die Überarbeitung der Schilder wurde durch Beiträge der dargestellten Qualitätsbetriebe und durch zusätzliche Sponsoren, deren Logos sich auf den jeweils unterstützten Portalen befinden, finanziert. Die Anbringung der neuen Folien erfolgte durch das heimische Unternehmen Santos Werbetechnik aus Oeventrop.

Schreibe einen Kommentar