Latest News

Trickdiebstahl in drei Fällen in Arnsberg, Oeventrop und Freienohl

Ein bislang unbekanntes Diebestrio von zwei Männern und einer Frau suchte am Montagabend drei Tankstellen in Alt-Arnsberg, Freienohl und Oeventrop auf und ging jeweils mit der gleichen Masche vor. Erster Tatort war eine Tankstelle auf der Jägerstraße in Alt-Arnsberg um 18:55 Uhr. Ein Mann und die Frau verwickelten die Angestellte in ein Gespräch. Die Frau gab vor, nicht lesen zu können und wollte sich auf einer Salamipackung den Text vorlesen lassen, ob darin Schweinefleisch sei. Die beiden lockten die Angestellte in den hinteren Bereich des Verkaufsraumes. Der zweite Mann versuchte genau in der Zeit, in den Kassenbereich zu gelangen. Die Bedienstete bemerkte das aber und sagte, sie rufe die Polizei. Die drei verließen die Tankstelle daraufhin in Richtung Hüstener Straße.

Gegen 19:20 Uhr suchte das Trio eine Tankstelle auf der Freienohler Straße in Meschede-Freienohl auf. Hier wollte die Frau eine Mädchenzeitung kaufen. Unter dem Vorwand, nicht lesen zu können, verwickelte sie die Angestellte in ein Gespräch am Zeitungsständer. In der Zwischenzeit schlichen die beiden Männer in einen angrenzenden Lagerraum und verstauten Zigarettenstangen in einen Müllsack. Hierbei fielen sie jedoch auf. Alle drei liefen deshalb zu einem dunklen VW Golf mit GE-Kennzeichen, stiegen ein und fuhren in Richtung Autobahn. Das bereitgestellte Diebesgut blieb zurück. Es kam schließlich noch zu einer dritten Tat.
Gegen 20:00 Uhr fuhren die drei zu einer Tankstelle auf der Straße „Im Neyl“ in Arnsberg-Oeventrop. Auch hier wieder die Masche, dass die Frau vorgab, nicht lesen zu können. Sie wollte eine Grußkarte kaufen und ließ sich am Kartenständer von der Angestellten Texte vorlesen. Ein Mann stand ebenfalls in der Nähe und lenkte die Bedienung zusätzlich ab. In der Zwischenzeit begab sich der zweite Mann, in diesem Fall unbemerkt, in einen angrenzenden Raum und verließ diesen wieder durch ein Fenster. Die Frau bezahlte eine Grußkarte und verließ die Tankstelle. Erst hinterher bemerkte die Bedienstete, dass aus dem Nebenraum Bargeld und Zigaretten entwendet wurden und das Fenster offen stand.
Die Personen werden wie folgt beschrieben:
Die Frau soll etwa 25 Jahre alt und schlank sein, hatte dunkelblonde, schulterlange Haare und war stark geschminkt. Sie trug eine schwarze, mit Pailletten besetzte Jacke und eine dunkle Hose. Sie sprach deutsch.
Ein Mann soll 180 bis 185 cm groß sein, hatte schwarze, kurze, leicht gewellte Haare und ein leicht vernarbtes Gesicht. Er trug eine dunkle Hose und eine grüne Jacke.
Der zweite Mann soll etwa 185 bis 190 cm groß und schlank sein, hatte schwarze, nackenlange wellige Haare. Er trug eine schwarze Lederjacke und eine dunkle Hose.
Beide Männer sollen etwa 25 bis 30 Jahre alt sein und wurden als südländisch aussehend beschrieben.
Wer kann Angaben zu diesen Personen machen? Ist das Trio noch an anderen Orten mit dieser Masche aufgefallen? Hinweise bitte an die Polizei in Meschede, Tel. 0291-90200 oder Arnsberg, Tel. 02932-90200.

Schreibe einen Kommentar