Latest News

Angetrunkener Autofahrer nimmt Streifenwagen die Vorfahrt

Großes Pech hatte ein 46-jähriger Arnsberger in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Am Kreisverkehr der Graf-Gottfried-Straße nahm er ausgerechnet einem Streifenwagen der Polizei die Vorfahrt. Die Polizeibeamten konnten nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß vermeiden. Bei der anschließenden Überprüfung des nicht angeschnallten Fahrers war dieser kaum in der Lage, seinen Führerschein aus seiner Geldbörse herauszunehmen. Der Verdacht der Trunkenheit wurde durch einen positiven Alkoholvortest an Ort und Stelle bestätigt. Der Arnsberger musste mit zur Polizeiwache Hüsten kommen, wo ihm durch einem Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.
Der mit den Maßnahmen nicht einverstandene 46-Jährige verabschiedete sich im Anschluss von den Polizeibeamten mit beleidigenden Worten, so dass gegen ihn neben der Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr nun auch noch eine Anzeige wegen Beleidigung erstattet wurde.

Schreibe einen Kommentar