Latest News

Verkehrsunfälle in Arnsberg

1. Am Samstagnachmittag ging ein stark alkoholisierter Fußgänger auf der Rumbecker Straße in Richtung Rumbeck. In Höhe des Hauses Nr. 36 torkelte er auf die Straße. Eine Fahrzeugführerin, die in Richtung Innenstadt unterwegs war, konnte rechtzeitig anhalten. Der Fußgänger torkelte allerdings weiter und prallte mit dem Kopf auf die Motorhaube des stehenden PKW. Die Fahrerin informierte die Polizei über eine gestürzte und verletzte Person, erwähnte aber ihre Beteiligung nicht. Nach Erstversorgung entfernte sie sich von der Unfallstelle, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Erst nachdem der Fußgänger im Krankenhaus randalierte, erhielt die Polizei von dem Unfallhergang Kenntnis. Sie bittet die Fahrerin des beteiligten Fahrzeugs und eine Ersthelferin, sich bei der Polizei in Arnsberg, Tel.: 02932/90200, zu melden. 
Der Fußgänger wurde leicht verletzt und konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus verlassen. 
 
2. Auf der L 682 im Bereich Herdringen kam am Samstagnachmittag ein 26-jähriger Kradfahrer aus Holzwickede aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und stürzte auf eine Wiese.
Er verletzte sich dabei leicht. Am Krad entstand ein Schaden von ca. 500 EUR.
 
3. Eine 41-jährige Fahrzeugführerin stellte am Samstagmorgen ihr Auto auf der Apothekenstraße in Arnsberg ab. Offensichtlich vergaß sie, die Handbremse anzuziehen. Auf der leicht abschüssigen Straße rollte das Auto anschließend rückwärts fahrerlos gegen zwei abgestellte Fahrzeuge. Die Fahrerin versuchte noch, ihr Auto zu stoppen, was ihr aber nicht gelang. Bei dem Versuch verletzte sie sich leicht. Sie wurde ambulant im Arnsberger Krankenhaus behandelt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 3750 EUR.
 
4. Am Samstag, zwischen 11:13 – 13:35 Uhr, wurde ein auf dem Engelbertplatz in Neheim geparkter schwarzer BMW von einem unbekannten  Fahrzeugführer beschädigt. An der Beifahrertür konnte rot-weißer Lackaufrieb festgestellt werden. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1500 EUR. Hinweise an die Polizei in Arnsberg, Tel.: 02932/90200.  
 

Schreibe einen Kommentar