Latest News

Zerstörtes Kolosseum – enttäuschte Kinder

Arnsberg. Das im Rahmen der Kinderstadt erbaute Kolosseum an der Holzbrücke zwischen Rathausplatz und Kurt-Schumacher-Straße wurde in der letzten Nacht teilweise zerstört. Die acht bereits gemauerten Säulen, die noch keinen Rundbogen hatten und noch nicht miteinander verbunden waren, wurden von unbekannten Tätern umgestoßen.
 
Dieter Beckmann vom Kinder- und Jugendbüro sowie sein "Baumeister" Friedrich Freiburg ließen sich aber nicht beirren: Gemeinsam mit den Kindern der Kinderstadt bauten sie die Säulen wieder auf, so dass das Kolosseum bereits für die Nachmittagsvorstellung der Kinder wieder genutzt werden konnte.
 
Die Bevölkerung wird gebeten, mit ein Auge auf das direkt am Ruhrtal-Radweg liegende Bauwerk zu haben. Eine geeignete Strafe für die Täter fiel dann, passen zum diesjährigen Kinderstadt-Thema "Die Welt der Römer", auch spontan ein: "Man könne die Täter doch am letzten Tag der Kinderstadt den Löwen zum Fraß vorwerfen."

Schreibe einen Kommentar