Latest News

Home » Polizeibericht » Polizeibericht » Diensthundführer der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis mit Nachwuchshund auf der IPOMEX

Diensthundführer der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis mit Nachwuchshund auf der IPOMEX

Polizeihauptkommissar Olaf Hengsten, einer der Diensthundführer der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, hat vor einigen Monaten mit der Ausbildung eines neuen Hundes begonnen. Die junge Hündin mit dem schönen Namen Pepper ist eine belgische Schäferhündin (Malinois) und stammt aus dem Aufzuchtprogramm der Polizei Nordrhein-Westfalen. Sie hat sich während ihrer Ausbildung als ausgesprochen talentiert erwiesen.

Im Rahmen der IPOMEX (internationale Polizeimesse) in Münster vom 16. bis zum 18. April 2013 gab es unter anderem eine Veranstaltung unter dem Titel „Junghunde auf dem Weg zum Diensthund“. Hierfür wurde Olaf Hengsten zusammen mit Pepper von den Organisatoren eigens Eingeladen, um dort in Vorführungen die Leistungsfähigkeit des Teams aus Hund und Mensch zu demonstrieren. Die Veranstaltungen während der drei Messetage zogen das fachkundige Publikum jedes Mal in ihren Bann und zeigten deutlich den umfassenden Nutzen und die vielen Einsatzmöglichkeiten von Hunden bei der Polizei NRW auf.
Auch Innenminister Ralf Jäger besuchte die IPOMEX und zeigte sich ausgesprochen interessiert an den Vorführungen aus den Bereichen Umwelt, Gehorsam, Rauschgift und Schutzdienst, aber auch an dem mittlerweile 16 Monate alten Hund und dessen Hundeführer.
Nachdem Pepper am Ende diesen Monats ihre Prüfung zum Schutzhund absolviert haben wird, ist sie Einsatzbereit, um sich gemeinsam mit ihrem erfahrenen Herrchen Olaf Hengsten den Herausforderungen des täglichen Dienstes bei der Polizei im Hochsauerlandkreis zu stellen.

Schreibe einen Kommentar