Mastodon
Bild mit KI erstellt

Arnsberg. Am Sonntag, 9. Juni, sind alle Wahlberechtigten aufgerufen, ihre Stimme zur Wahl des Europaparlaments abzugeben. Für die Durchführung dieser Wahl sucht die Stadt Arnsberg noch Wahlhelfer:innen. Die ehrenamtlichen Kräfte bilden in den einzelnen Wahllokalen den Wahlvorstand, der sich aus einer/einem Wahlvorsteher:in, Stellvertreter:in, Schriftführer:in, stellv. Schriftführer:in und Beisitzer:innen zusammensetzt.

Wer selbst wahlberechtigt ist und in Arnsberg wohnt, ist herzlich eingeladen, als Wahlhelfer:in den Ablauf der Wahl und damit ein Stück Demokratie hautnah mitzuerleben. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Alle Engagierten erhalten vor der Wahl alle Informationen, die sie für die jeweiligen Tätigkeiten benötigen.

Der Wahlvorstand kümmert sich um die ordnungsgemäße Durchführung der Wahl im Wahllokal, prüft die Wahlberechtigung, händigt die Stimmzettel aus, zählt abends alle abgegebenen Stimmen und stellt letztlich das Wahlergebnis fest. Das Team trifft sich am Wahltag um 7.15 Uhr im Wahllokal, richtet es ein und bespricht den Dienstplan. Um 18 Uhr beginnt das Auszählen der Stimmen durch den gesamten Wahlvorstand und endet erfahrungsgemäß gegen 20 Uhr. Die einzelnen Sitzungszeiten können dabei mit den anderen Wahlhelfenden abgestimmt werden.

Die allgemeinen politischen Wahlen in Arnsberg werden in zahlreichen Wahllokalen, die über das gesamte Arnsberger Stadtgebiet verteilt sind, durchgeführt. Deshalb werden für den Wahlsonntag in der Zeit von 7.15 Uhr bis ca. 20 Uhr Helfer:innen gesucht, die nicht unbedingt ortsgebunden sind und auch in den Wahllokalen eingesetzt werden können, die nicht in direkter Nähe zu ihrer Wohnung liegen.

Und obwohl es sich bei der Tätigkeit im Wahlvorstand um ein Ehrenamt handelt, wird die Leistung nicht ganz unentgeltlich erbracht: Die Helfer:innen erhalten ein Erfrischungsgeld in Höhe von 50 Euro.

Wer sich als Wahlhelfer:in engagieren möchte, kann sich beim Wahlbüro der Stadt Arnsberg anmelden:

per E-Mail an [email protected],

telefonisch unter 02932 2010

Insgesamt werden in Arnsberg pro Wahl rund 560 Helfer:innen benötigt. Das Team des Wahlbüros der Stadt Arnsberg bedankt sich vorab für das Interesse und steht gerne für Rückfragen zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar