Latest News

Home » Nachrichten » Aktuelles » Gurtkontrollwoche der Polizei „NRW mit Gurt“

Gurtkontrollwoche der Polizei „NRW mit Gurt“

{mosimage}Im Rahmen von europaweiten Verkehrskontrollen werden auch im Hochsauerlandkreis in der Zeit vom 01.-14.09.2008 verstärkt Gurtkontrollen durchgeführt. Diesmal besonders im Visier der Polizei stehen die LKW-Fahrer.
Erst gurten, dann starten – diese Regel nehmen nach Angaben der Bundesanstalt für Straßenwesen rund 94 Prozent aller Pkw-Fahrer ernst. Im Lkw ist das Anlegen des Sicherheitsgurts dagegen noch längst keine Selbstverständlichkeit. Obwohl seit 1992 auch für Nutzfahrzeuge die Gurtanlegepflicht gilt, gab bei einer Umfrage mehr als jeder dritte Lkw-Fahrer an, den Sicherheitsgurt im Lkw nie anzulegen. Setzen sich Lkw-Fahrer jedoch in einen Pkw, ist für über 90 Prozent der Gurtklick selbstverständlich.

Im Lkw ist der Gurt unbequem oder er schränkt die Bewegungsfreiheit zu sehr ein. Diese Ansicht vertritt zumindest knapp die Hälfte aller Befragten. Jeder achte Lkw-Fahrer ist sogar der Ansicht, dass der Gurt im Lkw eher schadet als schützt, und jeder zehnte ist der Meinung, Anschnallen im Lkw sei lächerlich.
Über die Gurtanlegepflicht im Lkw waren der Umfrage zufolge 16 Prozent der Befragten nicht informiert. Mehr als jeder zweite Fahrer hatte davon aus der Presse erfahren, mehr als jeder vierte bei Verkehrskontrollen durch die Polizei. Ebenfalls etwa jeder vierte Befragte war im Fuhrpark oder bei der Fahrerbesprechung über die Gurtanlegepflicht in Kenntnis gesetzt worden.
Bei Beobachtungen des fließenden Verkehrs hat die DEKRA Unfallforschung festgestellt, dass die Gurtanlegequoten in Liefer- und Lastkraftwagen noch deutlich schlechter sind als das Ergebnis der Umfrage (Quelle: http://www.dekra.de/448).
„Im Hochsauerlandkreis gibt es zum Glück kein größeres Problem mit LKW-Unfällen“, so Dieter Zerbs von der Direktion Verkehr, “dennoch verunglückten in diesem Jahr bis Ende Juli bei 199 Verkehrsunfällen unter Beteiligung von LKW 15 Personen auf den Straßen im Hochsauerlandkreis. 5 davon wurden schwer verletzt.“
Nicht bekannt ist, wie viele Personen bei Verkehrsunfällen unter Beteiligung von Kleintransportern verunglückten. Auch in der Kreispolizeibehörde des Hochsauerlandkreises dürfte die Gurtanlegequote bei LKW-Fahrern nur durchschnittlich sein. Gurtkontrollen bei LKW-Fahrern sind somit ein lohnenswerter Ansatz, um die Folgen von Verkehrsunfällen mit Personenschaden zu reduzieren.

Schreibe einen Kommentar