Latest News

Mit Defibrillator Leben gerettet

{mosimage} Hüsten. Daniel Jost und Christian Sydow haben in der Saunalandschaft  des Arnsberger Freizeitbades NASS durch ihr kompetentes Eingreifen ein Menschenleben gerettet.
„Es war gegen 12.00 Uhr nach dem Salzaufguss, als ich einen Auflauf von Menschen am Sauna-Schwimmbecken bemerkte“, beschreibt Saunameister Daniel Jost seinen ersten Eindruck. Die Saunagäste hatten einen leblosen Mann aus dem Wasser gezogen. „Er war nicht ansprechbar und hatte einen blauen Kopf“, war die Schnelldiagnose des Saunameisters. Gemeinsam mit Nass-Azubi Christian Sydow begann er mit den Erste-Hilfe-Maßnahmen Herz-Druck-Massage und Mund-zu-Nase-Beatmung.
Die entscheidende Lebensrettung gelang dann durch den Einsatz des Defibrillators, mit dessen Hilfe Daniel Jost und Christian Sydow den Mann noch vor Eintreffen des Notarztes reanimieren konnten. „Auch die weiteren Saunagäste haben beherzt mit zugegriffen und Decken und Handtücher gebracht“, erklärt Daniel Jost. Als große Unterstützung nannte er auch eine Krankenschwester, die zufällig zur gleichen Zeit als Gast anwesend war und Erste Hilfe leistete.
Nass Geschäftsführer Bernd Löhr zeigte sich betroffen von dem Vorfall. Auf der anderen Seite war er aber auch stolz auf seine beiden Mitarbeiter, die einem Menschen das Leben gerettet haben. Dem Mann mittleren Alters geht es mittlerweile den Umständen entsprechend gut. Mit seinem Lebensretter hat er bereits telefoniert. Das Team vom Nass hofft auf jeden Fall, ihn bald wieder begrüßen zu können.

Schreibe einen Kommentar