Latest News

Festnahmen in Neheim

Zwei Holländer wollten einen gestohlenen Pkw verkaufen!
Neheim – Zwei holländische Staatsbürger wurden Montagnachmittag in Neheim festgenommen, weil sie versucht hatten, einen gestohlenen Wagen zu verkaufen.
Die 19 und 24 Jahre alten Männer waren mit dem Audi bei einem Bachumer Autohändler erschienen, um den Wagen dort bei dem Kauf eines VW Golf in Zahlung zu geben. Der vorsichtige Autohändler teilte der Polizei die Fahrgestellnummer des Audi mit und deren Überprüfung ergab, dass der Wagen Mitte Dezember im holländischen Urmond gestohlen worden war. Die beiden Holländer wurden vorläufig festgenommen.
Die Ermittlungen ergaben, dass der Audi am 18.12. von der holländischen Polizei in einem Strafverfahren beschlagnahmt und noch am selben Tag von dem Gelände eines Abschleppunternehmens entwendet wurde. Der holländische Abschleppunternehmer hatte versäumt, sein Gelände abzuschließen. 
Die in Bachum festgenommenen Männer führten die Fahrzeugpapiere und die Originalschlüssel des Audi bei sich, der ein deutsches Kurzzeitkennzeichen hatte. Sie gaben bei ihren Vernehmungen an, von einem Bekannten gebeten worden zu sein, den Wagen in Bachum gegen den dort angebotenen Golf in Zahlung zu geben. Beide gingen davon aus, dass es sich bei ihrem Bekannten um den rechtmäßigen Eigentümer des Pkw handelte. Von dem Diebstahl des polizeilich beschlagnahmten Pkw wollten sie nichts gewusst haben. 
Die Staatsanwaltschaft Arnsberg entschied Dienstagnachmittag, die Festgenommenen wieder auf freien Fuß zu setzen. Ihr Audi wurde sichergestellt und wird an die holländische Polizei übergeben. Dort werden die Ermittlungen weitergeführt.

Schreibe einen Kommentar