Latest News

Die Stadtverwaltung informiert:

Bundesinnenministerium hat neues Internet-Portal zum Bevölkerungsschutz freigeschaltet

Arnsberg. Sturm, Hochwasser, Terrorismus, Pandemie – auch Arnsberg war in der Vergangenheit davon betroffen. Die Arnsberger, wie alle anderen Bürger auch, können sich nun auch im Internet rund um Katastrophen zentral informieren. Das Bundesinnenministerium hat ein neues Internet-Portal zum Bevölkerungsschutz freigeschaltet. Über das Portal www.bevoelkerungsschutz-portal.de sind für jeden Informationen über Gefahren, Zuständigkeiten, Krisenkommunikation, Möglichkeiten zum Selbstschutz und zum ehrenamtlichen Engagement abrufbar. Das Portal bietet außerdem Links zu Partnern des Katastrophenschutzes wie Bundeswehr, Polizei, Feuerwehr und Technisches Hilfswerk sowie zu weiteren Organisationen. Auf dem Bevölkerungsschutzportal werden als Gefahren Stürme und Hochwasser wegen des Klimawandels, Terrorismus sowie Massenerkrankungen und Pandemien hervorgehoben. Interessierte können sich auf der Webseite auch darüber informieren, wer im Katastrophenfall für die Rettung zuständig ist und wie sich jeder einzelne schützen und zunächst selbst versorgen kann.

Schreibe einen Kommentar