Latest News

SUG Schülerinnen informierten sich im Wendepunkt

Neheim. Fünf Schüler der neunten Klasse des Neheimer St. Ursula Gymnasiums informierten sich im Wendpunkt über die Arbeit der städtischen Mitarbeiter. Besonders das Suchthilfeangebot weckte das Interesse der Schüler. Lena, Cornelia, Annika, Sophia und Pauline hatten sich im Fach Politik ein soziales Thema ausgesucht und sich für den Wendepunkt entschieden. Bei Michael Voß informierten sie sich über Suchtvorbeugung, Beratung, den verschiedenen therapeutischen Angeboten, dem Café Wendepunkt und wie wichtig Selbsthilfegruppen sind. Michael Voß war von den wissbegierigen Schülern angetan und erläuterte, dass der Wendepunkt ein offenes Angebot für alle Bürger der Stadt bietet, dass sich die Einrichtung in kommunaler Trägerschaft befindet und die insgesamt 7 Sozialpädagogen/-arbeiter Mitarbeiter/innen des öffentlichen Dienstes sind. Außerdem befinden sich die Betreuungsbehörde der Stadt sowie das Büro Zukunft Alter und „Mit Demenz leben“ im Wendepunkt. Wer Kontakt mit dem Team des Wendepunktes aufnehmen möchte, kann sich unter der Telefonnummer 02932/ 201 2208 melden.

Schreibe einen Kommentar