Latest News

Neue Programm der Phanatsiewerkstatt auf dem Markt

Arnsberg. Frisch auf dem Markt ist das neue Programm der Phantasiewerkstatt des Kulturbüros der Stadt Arnsberg für den Herbst und Winter 2009/10. Neu im Programm sind Unsere bunten Seiten: Auf den weißen Seiten findet man wie gewohnt die Kurse aus den verschiedensten Bereichen wie etwa Sprache, Bewegung, Natur, Geschichte, Beruf, Leben für Kinder ab 4 Jahren. Die orange Seiten beinhalten Kurse, in denen Kinder und Erwachsene etwas zusammen erleben und Ihre gemeinsamen Hobbys pflegen können. Die gelben Seiten für die Erwachsenen wurden bereits erfolgreich im letzten Programm vorgestellt. Die Nachfrage der „Großen Teilnehmer“ war überwältigend, viele Zusatzkurse n mussten angeboten werden. Jeder Mensch hat ein kreatives Potential.

Seit über 10 Jahren bietet die Phantasiewerkstatt Kindern und Jugendlichen, sowie teilweise Erwachsenen die Chance, dieses Potential zu entdecken und zu entwickeln. Durch die Anregungen von Dozenten und Teilnehmern lebt das Programm, wird es – in der Regie von Ulrike Stratmann – immer wieder erneuert und überprüft. Dabei gelingen sehr flexible Reaktionen: So konnte in Kooperation mit der UNICEF-Arbeitsgruppe Sauerland eine künstlerische Betreuung der Malaktion „Eine bessere Welt für Kinder“ kurzfristig organisiert werden – so kurzfristig, dass diese Workshops nicht mehr im Programm berücksichtigt werden konnten. Diese Tageskurse finden jeweils von 15 bis 16.30 Uhr statt am 2. und am 3. September in den Räumen der Künstlergruppe der Bogen, Möhnestraße 55 sowie am 14. September im Kunsthaus Sepia, Schloßstraße 3. Zu den Neuerungen des aktuellen Programms gehören Kurse, die generationenübergreifend für Kinder und Erwachsene gemeinsam angeboten werden. So können mit dem Künstler Friedrich Freiburg – bekannt aus dem Kunstsommer – an einem Wochenende „Katzentische“ aus Beton gebaut werden. Dazu gehört aber ebenso eine Tagesfahrt zu der Gedenkstätte Bergen-Belsen. Dozentin Sabine Höcker hat dieses gesellschaftlich wichtige Thema in ihren früheren Kursen „Geschichten gegen das Vergessen“ systematisch und intensiv mit vielen Kindern vorbereitet. Diese Exkursion ist zugleich ein Beispiel für Kurse, die frühere Angebote systematisch vertiefen und erweitern. Ein weiteres Highlight besonders für Jugendliche ist der Kurs „Einführung in das Segelfliegen“ in Zusammenarbeit mit dem Aero-Club Arnsberg e.V. In der neuen „Gruppe der Meditation“ können Kinder und Jugendlichen die Seele baumeln lassen und erfahren, wie man in stressigen Zeiten – egal ob in der Schule oder im Alltag – Ruhe bewahrt. Natürlich finden auch wieder die altbewährten Kurse wie z. B. „Seife gießen“, „Kinderleicht kochen lernen“ oder „Chemie für kleine Forscher“ ebenso statt, wie die Angebote zum Malen, Basteln oder Werkeln. Für jeden ist etwas dabei. Erwachsene werden auch in diesem Programm wieder Angebote mit verschiedenen Materialien und Arbeitstechniken finden, wie etwa Arbeiten mit Beton, Speckstein, Farbe und Ton. In Anlehnung an die Künstlerin Niki de Saint-Phalle wird ein „Nana-Kurs“ angeboten, in dem die „Vollweiberfiguren“ angefertigt werden. Ebenso bietet sich auf vielfachen Wunsch erneut die Chance, Engel aus Beton und Metall zu erstellen. Das Programmheft liegt an vielen Stellen im Stadtgebiet aus. Nähere und aktuelle Informationen gibt es auch im Internet: https://web.archive.org/web/20120207075100/http://phantasiewerkstatt.arnsberg.de/ Anmeldungen zu den Kursen im Kulturbüro, Alter Markt 19, 59821 Arnsberg, Tel.: 02931 / 893-1116/-1117, E-Mail: [email protected]

Schreibe einen Kommentar