Latest News

Kleinkunst-Rock’n’Roll vom Tastengott im Tigerhemd Music-Comedy von und mit Michael Krebs

Arnsberg.

Comedian Michael Krebs verschlägt?s kommenden Samstag, 17. April,  vom Schwabenländle in die KulturSchmiede. Um 20 Uhr beginnt seine „Erotik Explo:schn Roadshow“.

Mit seinem Debütprogramm „Vom Wunderkind zum Spätentwickler“ startete MICHAEL KREBS seine Karriere. Ungezählte Mädchenherzen hat er höher schlagen lassen, Schwiegermütter becirct und junge Kleinkünstlerfetischistinnen zum Mitreisen gesucht. Daran hat sich im Grunde bis heute nichts geändert.

Denn auch nach mehr als 300 Vorstellungen ist seine Metamorphose längst nicht abgeschlossen. In seinem aktuellen Programm „Die Erotik Explo:schn Road Show“ verkörpert er den „Tastengott im Tigerhemd“ mit Leib und Seele. Sein Ziel ist klar definiert: er will die erotische Explosion und sieht sich schon jetzt als „Gemany’s next Sex Symbol“. Und er will der erste Rock&Roller der Kleinkunst werden. Deshalb geht der schwäbische Dorfcasanova auf Roadshow: Mit Klavier, Gitarre, Sprühsahne und wilden Phantasien macht  er sich auf einen langen, lustigen Weg!

Und dieser führt den Springinsfeld über Songs, in denen sich Kitsch und Schweinkram zu knalligem Entertainment verbinden. My Way trifft auf Metallica, Unsinn auf Tiefsinn, sein „Mädchen von der Jungen Union“  auf unmoralische Abgründe und die große weite Welt des Rock’n‘ Roll auf einen Dialekt, dem oifach koi Frau widerstehe kann: „Desch brudaal!“

Die Presse nannte ihn den „Tastengott im Tigerhemd“, die WAZ schrieb unter der Überschrift: „Wendekreis des Krebses“ das es „…ein Riesengaudi war…“, die Badischen Neuesten Nachrichten meinten: „Eine subtil-moderne Art der Folter…“, in Espelkamp fand man ihn: „Einmalig originell und ganz unverschämt komisch.“

Soweit die Presse andernorts. Eintrittskarten zur eigenen Meinungsbildung sind im Vorverkauf in den Arnsberger Stadtbüros und unter der Rufnummer 02931 893-1143 erhältlich.Kleinkunst-Rock’n’Roll vom Tastengott im Tigerhemd
Music-Comedy von und mit Michael Krebs

Arnsberg.

Comedian Michael Krebs verschlägt?s kommenden Samstag, 17. April,  vom Schwabenländle in die KulturSchmiede. Um 20 Uhr beginnt seine „Erotik Explo:schn Roadshow“.

Mit seinem Debütprogramm „Vom Wunderkind zum Spätentwickler“ startete MICHAEL KREBS seine Karriere. Ungezählte Mädchenherzen hat er höher schlagen lassen, Schwiegermütter becirct und junge Kleinkünstlerfetischistinnen zum Mitreisen gesucht. Daran hat sich im Grunde bis heute nichts geändert.

Denn auch nach mehr als 300 Vorstellungen ist seine Metamorphose längst nicht abgeschlossen. In seinem aktuellen Programm „Die Erotik Explo:schn Road Show“ verkörpert er den „Tastengott im Tigerhemd“ mit Leib und Seele. Sein Ziel ist klar definiert: er will die erotische Explosion und sieht sich schon jetzt als „Gemany’s next Sex Symbol“. Und er will der erste Rock&Roller der Kleinkunst werden. Deshalb geht der schwäbische Dorfcasanova auf Roadshow: Mit Klavier, Gitarre, Sprühsahne und wilden Phantasien macht  er sich auf einen langen, lustigen Weg!

Und dieser führt den Springinsfeld über Songs, in denen sich Kitsch und Schweinkram zu knalligem Entertainment verbinden. My Way trifft auf Metallica, Unsinn auf Tiefsinn, sein „Mädchen von der Jungen Union“  auf unmoralische Abgründe und die große weite Welt des Rock’n‘ Roll auf einen Dialekt, dem oifach koi Frau widerstehe kann: „Desch brudaal!“

Die Presse nannte ihn den „Tastengott im Tigerhemd“, die WAZ schrieb unter der Überschrift: „Wendekreis des Krebses“ das es „…ein Riesengaudi war…“, die Badischen Neuesten Nachrichten meinten: „Eine subtil-moderne Art der Folter…“, in Espelkamp fand man ihn: „Einmalig originell und ganz unverschämt komisch.“

Soweit die Presse andernorts. Eintrittskarten zur eigenen Meinungsbildung sind im Vorverkauf in den Arnsberger Stadtbüros und unter der Rufnummer 02931 893-1143 erhältlich.

Schreibe einen Kommentar