Latest News

Lebendige Beziehungen der Bürger von Caltagirone und Arnsberg festigen und ausbauen

Arnsberg. Es lohne sich für Arnsberg in besonderer Weise, die lebendigen bürgerschaftlichen Beziehungen zwischen Caltagirone und Arnsberg zu unterstützen und auszubauen, so lautet das Fazit von Bürgermeister Hans-Josef Vogel nach dem Besuch in Caltagirone.

Caltagirone ist nicht nur eine spannende Kulturstadt, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, sondern auch die Heimatstadt vieler Bürgerinnen und Bürger Arnsbergs.

„Auf Schritt und Tritt sind wir in Caltagirone auf Arnsberg getroffen, auf Bürgerinnen und Bürger, die als Gastarbeiter vor bald 50 Jahren nach Arnsberg gekommen sind, bei uns gearbeitet haben und später nach ihrem aktiven Arbeitsleben zurückgegangen sind, auf Familien, deren Angehörige heute in Arnsberg leben, arbeiten und die Kultur unserer Stadt prägen, auf junge Leute, die in unserer Stadt geboren sind und heute Caltagirone beruflich und privat gestalten“, berichtet Vogel. „So etwas habe ich noch nie erlebt“, meint Vogel und weiter: „Wir wurden auf Straßen und Plätzen, in Museen und Kirchen immer wieder in deutscher Sprache von Menschen angesprochen, die in unserer Region gearbeitet haben und uns auch ihre Kultur und ihre Gastronomie gegeben haben“.

Beim offiziellen Empfang im Rathaus von Caltagirone hatte Vogel die herausragenden Leistungen der „Gastarbeiter“ insgesamt und besonders der „italienischen Gastarbeiterinnen und Gastarbeiter“ aus Caltagirone für das wirtschaftliche und kulturelle Leben Arnsbergs gewürdigt. 2011 sei es 50 Jahre her, dass die „Italiener“ nach Arnsberg gekommen seien. Es sei spät, aber nicht zu spät, für deren Leistungen auch durch eine offizielle Städtepartnerschaft Dank zu sagen. Vogel im Ratssaal von Caltagirone unter dem großen Applaus der Anwesenden wörtlich: „Arnsberg wird die großen Verdienste seiner Italiener nicht vergessen. Im Gegenteil: Wir wollen die bürgerschaftlichen Begegnungen zwischen den beiden Städten vertiefen, ausbauen und in die Zukunft zu tragen. Gleichzeitig danken wir den beiden Vereinen in Caltagirone und Arnsberg für ihr großes Engagement für eine Städtepartnerschaft und die Begegnung mit Caltagirone.“

Vogel und die gesamte Delegation waren begeistert über den herzlichen Empfang und die große Gastfreundschaft. „Irgendwie waren wir in Caltagirone sofort zu Hause“.

Auf Einladung Arnsbergs werden nun Caltagirones Bürgermeister Prof. Dr. Pignataro und Vertreter des Rates und der Bürgerschaft von Caltagirone in Arnsberg erwartet.

Schreibe einen Kommentar