Latest News

Home » Polizeibericht » Polizeibericht » Straftaten in Arnsberg, Oeventrop und Hüsten

Straftaten in Arnsberg, Oeventrop und Hüsten

Arnsberg: Acht Fensterscheiben fielen in der Nacht zum Donnerstag unbekannten Vandalen zum Opfer. Sie schlugen an der Bodelschwingh Grundschule auf der Straße Alter Soestweg die Scheiben ein. Sachschaden: 3500 Euro.

Arnsberg: Eine noch unbekannte Anzahl an Textilien stahlen unbekannte Täter in der Nacht zum Donnerstag aus einem Bekleidungsgeschäft auf der Rumbecker Straße. Ins Geschäft gelangten die Einbrecher durch Aufhebeln der Eingangstür.

Oeventrop: Am Mittwoch, zwischen 08:00 Uhr und 15:30 Uhr, richteten unbekannte Täter auf der Straße Oesterfeldweg einen nicht geringen Sachschaden an. Sie bespritzten dort den Eingangsbereich eines Einfamilienhauses mit roter Lackfarbe. Dadurch entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro. In der Nacht zum Donnerstag schlugen unbekannte Sprayer auf dem Widayweg zu. Dort besprühten sie eine Gebäudewand. Dort entstand ein Sachschaden von ca. 250 Euro.

Hinweis der Polizei:
Die Polizei warnt die meistens jungen Sprayer: Illegale Graffiti können zu einem teuren Vergnügen werden. Die Sprayer machen sich nicht nur strafbar, sondern verantworten schnell einen Schaden von mehreren Tausend Euro, für den sie aufkommen müssen. Geschädigte können bei Gericht einen Schuldtitel erwirken. Die daraus resultierenden zivilrechtlichen Ansprüche der Geschädigten gegenüber dem Täter bzw. Verursacher behalten 30 Jahre ihre Gültigkeit. Wer beispielsweise mit 16 Jahren beim illegalen Sprayen erwischt wird, läuft Gefahr, bis zu seinem 46. Lebensjahr dafür zur Kasse gebeten zu werden. So lange gelten die zivilrechtlichen Ansprüche des Geschädigten gegenüber dem Täter bzw. dessen Eltern.

Hüsten: Eine noch nicht bekannte Anzahl an Zigarettenstangen waren die Beute unbekannter Einbrecher letzte Nacht auf der Bahnhofstraße. Durch Einschlagen einer Schaufensterscheibe gelangten die Täter in das dortige Lotto- und Zeitschriftengeschäft und entwendeten aus dem Laden die Rauchwaren. Es entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro.
Hinweise zu den Straftaten oder den Tätern bitte an die Polizei in Arnsberg, Tel. 02932/90200.

Schreibe einen Kommentar