Latest News

Franz-Stock-Gedenktag und Mitgliederversammlung des Franz-Stock-Komitees

Neheim / Hochsauerlandkreis. Am Sonntag, 27. Februar 2011, wird um 11 Uhr in der Pfarrkirche St. Johannes Bapt. Neheim ein Gottesdienst in Erinnerung an den Todestag von Franz Stock gefeiert. Bischof Michel Pansard aus Chartres wird am Gottesdienst teilnehmen. Er besucht die Heimatstadt von Franz Stock zum ersten Mal und wird sich besonders den Stätten des Gedenkens an ihn zuwenden.

Franz Stock, für den im November 2009 ein Seligsprechungsverfahren eingeleitet wurde, starb am 24.02.1948 im Alter von 43 Jahren. Sein Grab befindet sich in der Kirche Saint-Jean-Baptiste in Chartres. In der gleichen Stadt leitete er von 1945-1947 das „Stacheldrahtseminar“ für kriegsgefangene Theologiestudenten, eines der ungewöhnlichsten Priesterseminare in der Geschichte der katholischen Kirche. In einer von Krieg und Hass gezeichneten Zeit ist es ihm beispielhaft gelungen, ein Freundschaftsband zwischen Deutschland und Frankreich zu knüpfen. Er gilt als ein Wegbereiter der deutsch-französischen Freundschaft.

Am 27. Februar findet auch ab 14.30 Uhr die Jahreshauptversammlung des Franz-Stock-Komitees im Pfarrheim St. Johannes (Goethestr. 19, Arnsberg-Neheim) statt. Zahlreiche der 445 Mitglieder aus Nah und Fern werden erwartet. 40% der Mitglieder wohnen in Arnsberg, weitere 35 % in der Region Hochsauerland / Hellweg und 25% auch weit darüber hinaus.

Weitere Informationen unter www.franz-stock.de.

Schreibe einen Kommentar