Latest News

DLRG-Lebensretter im Hochsauerland ziehen Bilanz: 4 Rettungen vor dem Ertrinken standen in dem Jahresbericht 2010

DLRG HochsauerlandBeeindruckende Zahlen wurden auf der Bezirkstagung den Teilnehmern vorgelegt. Fast  200 Ausbilder und DLRG`ler haben fast 7000 Stunden ehrenamtlich  im Hallenbad und Freibädern ausgebildet. Dabei haben die 1818 Teilnehmer 1365 Schwimmprüfungen und Rettungsschwimmabzeichen abgelegt.
An den 11 DLRG – Rettungswachen der Bade- und Freizeitseen im Hochsauerland, sowie in  1 Schwimmbad  leisteten  über 400 Rettungsschwimmer/innen ehrenamtlich fast 27000 Stunden Wachdienst.  
4 Rettungen vor dem Ertrinken verzeichnete die DLRG (Deutsche-Lebens-Rettungs-Gesellschaft), 50 Hilfeleistungen für Wassersportler, Technische Hilfeleistungen 42 mal, über 200 mal wurde Erste Hilfe bei Unfällen aller Art, und 100 Einsätze im Rettungsdienst wurde die DLRG angefordert. 
Desweiteren waren 3 Ortsgruppen aus dem Katastrophenschutz beimHochwassereinsatz im Münsterland. Dort sicherte die DLRG ein Krankenhaus vor Hochwasser.
Auch die Aus- und Weiterbildungen in Erste Hilfe, Sprechfunk, Breitensport,Katastrophenschutz, Rettungssport, Tauchen und Wasserrettungsdienstwurden fast 11900 Stunden geleistet. Im Bezirk Hochsauerland haben die 14 Ortsgruppen jetzt fast 4230 Mitglieder, davon sind 2300 Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre. Insgesamt über 62 000 Stunden war die DLRG`ler im Hochsauerland im Einsatz für unsere Bürger und Mitmenschen. 
Diese Zahlen wurden vom Geschäftsführer Gerd Korditzke jetzt  veröffentlicht. 
 

Schreibe einen Kommentar