Mastodon
Hüsten. Ab Dienstag, den 25. Oktober 2011, ist die Verkehrsführung im Bereich Hüstener Markt nur noch einspurig möglich. Eine Ampel regelt dann den Verkehr zwischen der Unterführung Arnsberger Straße und Möthe. Außerdem wird die Marktstraße wieder zur Sackgasse. Notwendig ist diese Änderung in der Verkehrsführung, um den neuen Minikreisel mit seinen Zu- und Ausfahrten fertig zu stellen.
Nach Abschluss der Arbeiten sollen die Heinrich-Lübke-Straße und die Marktstraße ab Mitte November wieder durchgängig befahrbar sein.
Parallel zu den Straßenbauarbeiten werden im Bereich Hotel Union Arbeiten an Ver- und Entsorgungsleitungen durchgeführt, damit anschließend mit der Platzgestaltung zwischen Gasthof Köster und Hotel Union begonnen werden kann.
Die einspurige Verkehrsführung bis zur Möthe ist notwendig, um den Busverkehr am Hüstener Markt ohne größere Behinderungen abwickeln zu können. Es wird empfohlen, die Unterführung Arnsberger Straße zu meiden und Hüsten über die B 229n aus Richtung Müschede/Herdringen anzufahren, da zwischenzeitlich mit Behinderungen zu rechnen ist.
Die Marktstraße ist weiterhin über den LIDL-Parkplatz und die Apothekergasse erreichbar, aus Richtung Mühlenberg/Kleinbahnstrasse kommend, gibt es folglich keine größeren Behinderungen, um das Hüstener Zentrum zu erreichen. Über die Röhrstrasse sind auch die Banken und das Krankenhaus gut anzusteuern.

Schreibe einen Kommentar