Latest News

Home » Nachrichten » Aktuelles » Projekt Ausbildungspaten sucht Unterstützung Kooperation zwischen Grimmeschule Neheim und Geschäftsstelle Engagementförderung Arnsberg

Projekt Ausbildungspaten sucht Unterstützung Kooperation zwischen Grimmeschule Neheim und Geschäftsstelle Engagementförderung Arnsberg

Arnsberg. Im Rahmen dieses Projektes soll Schulabgängern soll der Start in das Berufsleben erleichtert werden. Der Ausbildungspate  begleitet den Jugendlichen ab der 2. Hälfte des 9. Schuljahres bis zur Ausbildung/Praktikum auf seinen Weg. 
Er berät bei der Berufswahl, motiviert, unterstützt, vermittelt zwischen Arbeitgeber und Auszubildenden. Der Ausbildungspate ist Ansprechpartner in allen Fragen rund um das Thema Ausbildung. Er unterstützt bei der Wahl der Kleidung und dem Verhalten bei einem Vorstellungsgespräch, bei der Berufswahl, bei der Erstellung der Bewerbungsunterlagen, er motiviert und unterstützt den Auszubildenden. Ziel der Initiative ist es, Hauptschülern Sicherheit und eine helfende Hand auf den Weg ins Berufsleben zu reichen. Sie zu unterstützen und zu motivieren.
Gesucht werden hierfür Menschen, die sich dieser Aufgabe ehrenamtlich widmen und ihr Erfahrungswissen jungen Menschen weitergeben möchten. Ausbildungspaten sollten Freude daran haben, mit Jugendlichen zusammenzuarbeiten, Verständnis für die Sorgen der jungen Menschen entwickeln, geduldig sein und Konflikten ruhig und sachlich entgegentreten können. Gebeten werden den Ausbildungspaten gemeinsame informelle Treffen zu Kennenlernen, individuell auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Engagementangebote, die Möglichkeit der zeitlichen Begrenzung des Engagements, eine kostenlose Basisqualifizierung und Weiterqualifizierung nach Bedarf in diesem Projekt, regelmäßige Austauschmöglichkeiten für die Projektteilnehmer, Hilfe beim Start und der Durchführung der ehrenamtlichen Tätigkeit durch die Engagementförderung Arnsberg,sowie die Ausstellung eines Ehrenamtszeugnisses (Landesnachweis NRW) als Nachweis für das geleistete bürgerschaftliche Engagement.
Weitere Informationen gibt es bei der Stadt Arnsberg, Geschäftsstelle Engagementförderung Arnsberg, Petra Vorwerk-Rosendahl, unter Tel. 02931-9638104 oder per e-mail an [email protected].

Schreibe einen Kommentar