Polizeibericht

Home » Nachrichten » Aktuelles » Gemeinsam für eine alternsfreundliche Gesellschaft: „Pakt über den demografischen Wandel“ gestern gestartet

Gemeinsam für eine alternsfreundliche Gesellschaft: „Pakt über den demografischen Wandel“ gestern gestartet

Arnsberg. Der Startschuss für den „Pakt über den demografischen Wandel“ ist am gestrigen Montag im Ausschuss der Regionen in Brüssel gefallen. Arnsberg ist Mitglied in diesem europäischen Netzwerk. Mit dem „Pakt über den demografischen Wandel“ verfolgen lokale und regionale Behörden und andere engagierte Institutionen das Ziel, Lebensumgebungen zu gestalten, die aktives und gesundes Altern unterstützen. 
Hintergrund sind die demographischen Veränderungen in Europa. Im Jahr 2010 waren 17,4 Prozent der Bevölkerung älter als 65 Jahre. Im Jahr 2060 wird dieser Anteil etwa 30 Prozent betragen. Die heutigen Herausforderungen bestehen darin, Umgebungen zu schaffen, die es den Menschen ermöglichen, länger gesund, aktiv und selbstbestimmt zu leben.
„Wir denken, der beste Ansatz im Angesicht einer älter werdenden Gesellschaft ist die Unterstützung von alternsfreundlichen Gemeinden, in denen der öffentliche Raum, der ÖPNV, Wohnen und lokale Service- und Unterstützungsangebote gut aufeinander abgestimmt werden. Ziel ist es, dass sie die Erfordernisse aller Generationen erfüllen und so auch die Solidarität und das Zusammenwirken zwischen den Generationen fördern“, sagt Markku Markkula, Präsident des Ausschusses der Regionen.
Die Stadt Arnsberg engagiert sich bereits seit vielen Jahren durch intensive Beschäftigung mit den Fragen einer älter werdenden Gesellschaft. Mit der Fachstelle „Zukunft Alter“ unterstützt sie lokale Initiativen, Vereine, bürgerschaftlich Engagierte, Einrichtungen aus den Bereichen Bildung, Gesundheit, Pflege, Kultur und viele weitere wichtige Akteure in diesem Feld.
„Wir erleben seit vielen Jahren, was in einer Stadt möglich wird, wenn alle ihre eigenen Ideen und Stärken einbringen und zusammen an einem gemeinsamen Ziel arbeiten. Die Stadt des langen Lebens müssen wir heute entwickeln, denn wir erleben eine historisch einmalige Veränderung. Ich freue mich sehr, dass mit dem ‚Pakt für den demografischen Wandel’ eine Austausch- und Unterstützungsplattform aufgebaut wird, von der wir sehr profitieren“, erläutert Bürgermeister Hans-Josef Vogel.
Die Ursprünge des Paktes gehen zurück auf das „Europäische Jahr für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen 2012“. Seitdem laufen die Vorbereitungen zu der dreitägigen Veranstaltung in Brüssel, zu deren Auftakt heute der „Pakt für den demografischen Wandel“ verabschiedet wird. Über 160 Partner aus den Bereichen Öffentliche Verwaltung, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft unterstützen den Pakt bereits.
Weitere Informationen gibt es online unter www.agefriendlyeurope.org

Schreibe einen Kommentar

Advertisements