Polizeibericht

Home » Polizeibericht » Polizeibericht » Polizeibericht 2019 » Geschwindigkeitskontrolle stoppt frisierten Mofafahrer

Geschwindigkeitskontrolle stoppt frisierten Mofafahrer

Ein 16-jähriger Mofafahrer wurde am Montagmittag bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Polizei auf der Engelbertstraße mit 36 km/h gemessen. Der junge Arnsberger fuhr ohne Führerschein. Die vorgelegte Mofa-Prüfbescheinigung gilt ausschließlich für Kleinkrafträder bis 25 Km/h. Die Polizei warnt ausdrücklich vor den Gefahren frisierter Mofas und 50er-Rollern. Auch wenn in diesem Fall nur eine relativ geringe Überschreitung vorlag, die Fahrt mit hochfrisierten Zweirädern kann tödlich enden. Die Fahrer riskieren neben ihrem Leben auch das Leben unbeteiligter Menschen. Neben den strafrechtlichen Verstößen, welche sich auch gegen den Fahrzeughalter richten, kann im Schadensfall zudem die Versicherung die entstandenen Kosten zurückfordern.

Schreibe einen Kommentar

Advertisements