Latest News

Ausschreibung der Stadt Arnsberg: Bau und Trägerschaft einer neuen dreigruppigen Kindertageseinrichtung im Stadtteil Rumbeck

kindergarten class without childs

Arnsberg. Die Stadt Arnsberg führt den konsequenten Ausbau der Arnsberger-Betreuungslandschaft für Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren weiter fort. Hierfür sind aktuell der Bau und die Übernahme der Trägerschaft einer neu zu errichtenden dreigruppigen Kindertageseinrichtung im Stadtteil Rumbeck öffentlich ausgeschrieben.
Mit ihrer Ausschreibung sucht die Stadt nach einem funktionierenden „Anbietergespann“ aus zukünftigem Kita-Träger und Investor für die neu geplante Einrichtung. Die Kindertageseinrichtung soll insgesamt 55 zusätzliche Betreuungsplätze (hiervon 39 Ü-3- und 16 U-3-Plätze) anbieten und damit dazu beitragen den Fehlbedarf an Kita-Plätzen in Arnsberg weiter zu minimieren.

„Der Großraum Alt-Arnsberg mit den Wohnbereichen Oeventrop, Uentrop, Rumbeck und Alt-Arnsberg ist nach der Errichtung der noch anstehenden Erweiterung des Kath. St. Pius-Kindergartens, dem Neubau und der gleichzeitigen Erweiterung des Ev. Martin-Luther-Kindergartens und dem Neubau der zusätzlichen Einrichtung in Rumbeck gut mit Betreuungsplätzen aufgestellt“, erklärt Michael John, Jugendamts- und Fachbereichsleiter Schule, Jugend und Familie der Stadt Arnsberg. Für die Schaffung der Kindertageseinrichtung, das zugehörige Außenspielgelände und die erforderlichen Stellplätze stellt die Stadt Arnsberg ein ca. 2.000 m² großes Grundstück im „Dorfzentrum“ zur Verfügung. Für die Kindertageseinrichtung wird ein Grundstücksteil des derzeit genutzten rund 9.000 m² großen Dorfplatzes abgegrenzt. Der Grundstücksteil soll dann per Erbbaurechtsvertrag an den Investor übergeben werden.

Die kombinierte Ausschreibung ist für die Stadt Arnsberg ein Novum. Üblicherweise werden Kita-Träger und Grundstücksmodalitäten getrennt voneinander abgewickelt. Eine kombinierte Ausschreibung ermöglicht allerdings eine schnellere Realisierung des Gesamtprojekts, daher beschreitet die Verwaltung hier neue Wege. Ziel der Ausschreibung ist es, dass man eine neue Kindertageseinrichtung in Rumbeck möglichst schon zum 01.08.2021 in Betrieb nehmen kann. Neben der „neuen Art“ der Ausschreibung sind auch die Zuschlagskriterien im Sinne der Umwelt modifiziert worden. So finden sich in der Ausschreibung neben den üblichen Zuschlagskriterien dieses Mal auch Zuschlagskriterien für den ökologischen und nachhaltigen Bau der Kindertageseinrichtung.

So soll die neue Kita städtebauliche, architektonische und ökologische Aspekte berücksichtigen und mit den Nachhaltigkeitszielen der Stadt Arnsberg übereinstimmen. Das Gebäude mitsamt Außengelände soll sich an der geplanten Stelle in die bestehende Umgebung gut einfügen und einen möglichst hohen energetischen Standard vorweisen.

Schreibe einen Kommentar