Mastodon
Foto: Stadt Arnsberg

Arnsberg. Die Stadt Arnsberg möchte die Schulwege der weiterführenden Schulen sicherer machen und lässt im Rahmen des Radverkehrskonzepts sogenannte Fahrrad-Schulwegepläne erarbeiten. Es soll erreicht werden, dass der Weg zur Schule besser und sicherer wird und dass noch mehr Schüler:innen möglichst unkompliziert mit dem Fahrrad zur Schule kommen können.

Im Rahmen der Erstellung der Fahrrad-Schulwegpläne wurden an den weiterführenden Schulen Arbeitsgruppen gegründet und ein Fragebogen abgestimmt, über den die Schüler:innen zu ihrem Mobilitätsverhalten auf dem Weg zur Schule und über Stellen oder Orte auf dem Schulweg, die die Schüler:innen als problematisch empfinden, befragt werden. Die Befragung findet online statt – den Link erhalten die Kinder und Jugendlichen über ihre Schulen.

Die ersten Schulen sind bereits mit dem Fragebogen gestartet. Nach den Sommerferien wird der Fragebogen nochmals für einige Schulen, die aus terminlichen Gründen vor den Ferien die Teilnahme nicht organisieren konnten, erneut freigeschaltet. Die Eltern und Erziehungsberechtigten der Schüler:innen werden gebeten, ihren Kindern die Teilnahme an der anonymen und freiwilligen Umfrage zu erlauben und sie zum Ausfüllen zu motivieren.

Interessierte Eltern und Erziehungsberechtigte können die Fragebogeninhalte hier einsehen:
www.arnsberg.de/wohnen-leben/planen-bauen/verkehrsplanung/radverkehr/rv-konzept

Radverkehrskonzept – erste Beteiligung erfolgreich abgeschlossen

Die Stadt Arnsberg möchte sich als lebenswerte, fußgänger- und fahrradfreundliche Kommune weiterentwickeln. Um das Rad als Alltagsverkehrsmittel attraktiver zu machen und es als sozialverträgliches und klimafreundliches Mobilitätsmittel zu fördern, erstellt die Stadt Arnsberg ein Radverkehrskonzept bis Ende 2023.

Dabei wirken die Bürgerinnen und Bürger in der Stadt aktiv mit und können Ideen einbringen oder Mängel mitteilen. In den vergangenen Monaten hat bereits eine Online-Umfrage und ein erstes Bürgerforum stattgefunden. Die Ergebnisse sind online zu finden unter www.arnsberg.de/wohnen-leben/planen-bauen/verkehrsplanung/radverkehr/rv-konzept.

Zwei weitere Termine sind in Planung: Im nächsten Bürgerforum werden Vorschläge zur Erweiterung und Verbesserung des Bestandes präsentiert und die Meinung der Bürger:innen dazu eingeholt. Im Rahmen des dritten Bürgerforums werden die finalen Ergebnisse des Radverkehrskonzeptes vorgestellt. Die Termine werden rechtzeitig öffentlich bekanntgegeben.

Schreibe einen Kommentar