Mastodon

Hochsauerland/Arnsberg. Das erste Treffen der neuen Selbsthilfegruppe Depression Arnsberg findet am Dienstag, 4. Juli, um 17.30 Uhr im Bürgerzentrum Bahnhof Arnsberg statt. Interessierte sind herzlich willkommen. Um vorherige Anmeldungen wird gebeten.

Bei einer Depression handelt es sich um eine ernsthafte Erkrankung, deren Symptome das Fühlen, Denken und Handeln beeinflussen und sogar körperliche Beeinträchtigungen hervorrufen können. Die Betroffen können sich meist nicht selbst aus dieser Schleife von negativen Gedanken, Antriebslosigkeit und Niedergeschlagenheit befreien.

Unterstützen kann hier neben einer Therapie auch der Austausch mit anderen Menschen. Selbsthilfegruppen können das Zugehörigkeitsgefühl stärken und Menschen mit depressiver Problematik dazu ermutigen, das Leben wieder zuversichtlicher anzunehmen.

Anmeldung und Information:

Dr. Olaf Häger, Tel. 0173 7196049, E-Mail: [email protected] Selbsthilfekontaktstelle AKIS im HSK, Tel. 02932 201-2270, E- Mail: [email protected]

Schreibe einen Kommentar