Mastodon
Bild: Stadt Arnsberg

Arnsberg. Ganz Arnsberg fiebert auf den Start der 3. Etappe zur „Deutschland Tour“ am kommenden Samstag, 26. August, hin. Die Stadt Arnsberg möchte den 120 teilnehmenden Radsport-Profis sowie allen sportbegeisterten Gästen in der Stadt eine passende Kulisse bieten. Bür-gerinnen und Bürger erhalten dazu die Gelegenheit, sich von Neheim bis Voßwinkel live einen eigenen Eindruck vom deutschlandweit größten Radsportspektakel zu machen.

Der Wochenmarkt in Neheim findet deshalb erneut in der Hauptstraße statt, und ab 10.30 Uhr treffen die Teams in der für Besucherinnen und Besucher offenen Teamarena in der Möhnestraße ein. Der neutralisierte Start der Tour findet um 13.35 Uhr in Neheim statt, der “scharfe” Start erfolgt wenig später in Voßwinkel. Ein sportliches Rahmenprogramm zur Tour gibt es in Neheim am Samstag bis um 16 Uhr. Im Rahmen des Profiradrennens wird es am Morgen des 26. August entlang der Rennstrecke zu zeitlich begrenzten Straßensperrungen von maximal 35 Minuten kommen. Die Streckensperrung wird durch das führende Polizeifahrzeug mit roter Flagge in Kraft gesetzt. Dann folgt mit etwas Abstand das Fahrerfeld mit Begleittross. Die Straße ist erst wieder freigegeben, wenn das Schlussfahrzeug der Polizei mit grüner Flagge durchgefahren ist. Dazwischen liegen ca. 35 Minuten. Für die Teamarena wird die “Möhnestraße” zwischen den beiden Kreisverkehren “Möhnestraße” / “Graf-Gottfried-Straße” und “Möhnestraße” / “Schobbostraße” in der Zeit von 8 bis 14 Uhr komplett gesperrt.

In Arnsberg-Neheim werden am Vormittag folgende Straßen im Einzelnen gesperrt:

Möhnestraße zwischen den Kreisverkehren Möhnestraße / Graf-Gottfried-Straße und Möhnestraße / Schobbostraße, 8 – 14 Uhr Daraus ergeben sich Sperrungen der Einmündungen in die Möhnestraße, jeweils von 8 bis 14 Uhr wie folgt für: Schleifmühlenweg / Ordensmeisterstraße / Sternstraße / Schwester-Aicharda-Straße / Mühlengraben / Friedenstraße.

Ebenfalls gesperrt wird die “Schobbostraße” aus Richtung “Werler Straße” in Richtung Kreisverkehr unmittelbar hinter der Einmündung “kleine” Schobbostraße von 8 bis 14 Uhr. Die “kleine” Schobbostraße wird zur Sackgasse am Neheimer Markt. Eine Durchfahrt zum Kreisverkehr “Möhnestraße” ist von der “Schobbostraße” aus nicht möglich, die Durchfahrt wird hinter der Einfahrt zum Parkplatz “Karlstraße” gesperrt.

Ebenfalls gesperrt bzw. durch die Sperrung der “Möhnestraße” nicht erreichbar, ist die “Apothekerstraße” bis zur Einmündung “Karlsstraße”.

Am “Neheimer Markt” ist die Einfahrt auf den Marktplatz von der “Burgstraße” aus ab 8 Uhr gesperrt und nicht möglich. Für die Dauer der Durchfahrt der Radsportler wird am Veranstaltungstag auch die “Mendener Straße” hinter der Einfahrt in das Parkhaus “Möhnepforte” sowie alle darauf folgenden Straßen in Richtung “Ohl” – einschließlich der L 735 kurzfristig (!) zur Durchführung des Rennens für eine Zeitraum von etwa 35 Minuten gesperrt.

Behinderten-Parkplätze rund um den Dom nicht nutzbar

Wegen der erforderlichen Straßensperrungen entfallen am Samstag die Behinderten-Parkplatze vor “Juwelier Eiloff” sowie am Neheimer Dom. Die Umleitungen sind großräumig ausgeschildert. Die Bewohner:innen und Anlieger:innen der betroffenen Bereiche werden um Verständnis gebeten, entsprechende Anliegerinformationen sind bereits verteilt worden. Außerdem werden sie gebeten, ihre Fahrzeuge bei Bedarf vor der Einleitung der Sperrungen außerhalb der entsprechenden Straßen zu parken. Die Verantwortlichen des Radrennens bedanken sich dafür ausdrücklich. Bei Nichtbeachtung der eingerichteten Halteverbote muss mit dem kostenpflichtigen Abschleppen der Fahrzeuge gerechnet werden.

Schreibe einen Kommentar