Mastodon
Bild mit KI erstellt

Arnsberg. Die Stadtwerke Arnsberg intensivieren ihre Warnung vor betrügerischen Machenschaften und informieren über neue Vorgehensweisen der Betrüger. Neben den bereits bekannten dubiosen Anrufen geben sich Unbekannte nun auch an Haustüren als Mitarbeitende der Stadtwerke aus, um private Informationen abzugreifen und Energieverträge unter falschen Vorwänden bei überregionalen Energieversorgern neu abzuschließen.

Es ist wichtig zu betonen, dass die Stadtwerke Arnsberg nicht unangekündigt an Haustüren klingeln und ihre Mitarbeitenden bei Hausbesuchen einen offiziellen Dienstausweis mit Foto und Namen vorweisen können. Sollten Personen vorgeben, im Auftrag der Stadtwerke Arnsberg zu agieren und dabei persönliche Informationen erfragen oder Energieverträge neu abzuschließen, handelt es sich höchstwahrscheinlich um betrügerische Absichten.

Die bisherigen betrügerischen Anrufe beinhalten die Frage nach Zählerständen. Die Stadtwerke Arnsberg appellieren erneut eindringlich an die Kunden, keine sensiblen Informationen am Telefon oder persönlich preiszugeben. Die Sicherheit der Kunden sowie der Schutz ihrer Daten stehen weiterhin an oberster Stelle.

Im Falle eines verdächtigen Anrufs oder eines unangekündigten Besuchs empfehlen die Stadtwerke Arnsberg, bei Ungewissheiten den offiziellen Kundenservice zu kontaktieren. Dieser ist telefonisch unter der Nummer 02932 201 3600 oder per E-Mail unter [email protected] erreichbar. Die Mitarbeitenden des Kundendienstes stehen zur Verfügung, um Fragen zu beantworten und Unterstützung zu bieten.

Schreibe einen Kommentar