Mastodon
Tango Transit (Copyright: Copyright: Detlef Kinsler)

Arnsberg. Die Jazz-Formation “Tango Transit” fährt am Freitag, 26. Januar, in die Arnsberger KulturSchmiede ein. Die drei virtuosen Instrumentalisten verblüffen mit jazzigen Volkslieder-Interpretationen. Start ist um 20 Uhr.

Als Martin Wagner (Akkordeon), Hanns Höhn (Kontrabass) und Andreas Neubauer (Schlagzeug) 2008 ihrem Trio den Namen Tango Transit gaben, war ihr “Tango” schon längst im Transit. Die versierten Musiker widmen sich in ihrem neuen Programm den Volksliedern und nennen es – eine feine Ironie – “German Songbook”. Zum einen, weil sie zu dem Typus Jazzmusiker gehören, die ihr Selbstverständnis nicht einzig auf dem genetischen Material der Standards des “Great American Songbooks” aufbauen, zum anderen, weil sie “Das Wandern ist des Müllers Lust”, “He Ho, spann den Wagen an” oder “Ein Jäger aus Kurpfalz” in ihren eigenen Kontext stellen und kosmopolitisch umsetzen.

Die Geschichten, die die Lieder erzählen, funktionieren auch ohne Texte. Auch, weil die Instrumente oft Worte ersetzen und Szenen illustrieren. Das Schlagzeug setzt die Kraft und Energie von Mühlrad und Mühlstein um. Die Flageoletts des Basses lassen die Glocken in “Bruder Jakob” läuten. Der alles andere als idyllische Motorsägen-Bass konterkariert “Bunt sind schon die Wälder”.

Es spiele nicht unbedingt eine Rolle, ob Martin Wagner Akkordeon oder E-Gitarre spiele, erklärt Bassist Hanns Höhn: “Wir rocken einfach!” Damit verweist er nicht nur auf die Energie, mit der die drei ihre Musik auf die Bühne bringen, sondern auch darauf, dass sie das Handzuginstrument von jeglichen stilistischen Grenzen befreien. Drei höchst unterschiedliche Charaktere bringen ihren diversen musikalischen Erfahrungsschatz ein und verschmelzen ihn zu einer unwiderstehlichen Einheit.

Die euphorischen Reaktionen des Publikums bei bislang mehr als 500 Konzerten belegen: Was Tango Transit spielt, ist neu, frisch, frei von Konventionen und verweigert sich allen Schubladen.

Karten für diese Veranstaltung des Kulturbüros Arnsberg sind für 19,90 Euro erhältlich im Vorverkauf, unter anderem online bei www.reservix.de und den reservix-Vorverkaufsstellen wie Buchhandlung Sonja Vieth, Alter Markt 10, Verkehrsverein Arnsberg e.V., Neumarkt 6, SCORE|shop, Apothekerstraße 25, Reisebüro Meyer, Marktstraße 8 und an der Abendkasse.

Schreibe einen Kommentar