Mastodon

Kurs für Senioren- und Jugendbereich

Arnsberg. Unter dem Titel “KIDZELN – Kindern Demenz erklären” findet im März ein viertägiges Schulungsangebot für Menschen statt, die in Kindertageseinrichtungen oder Senioreneinrichtungen tätig sind. Der Kurs vermittelt, wie mit Hilfe einer eigens entwickelten Spielmodulreihe Kindern im Kindergartenalter die Erkrankung erklärt werden kann.

Denn immer mehr Kinder kommen mit dem Thema Demenz in Kontakt. So ist vielleicht ein Familienmitglied, eine Nachbarin oder ein Großelternteil eines Freundes erkrankt. Auch bei Besuchen von Kindergartengruppen in Einrichtungen der Altenhilfe erleben die Kinder Menschen mit Demenz und ihre Besonderheiten. Manchmal haben Kinder jedoch Fragen zum Verhalten, zu erlebten Situationen oder zum Phänomen Demenz.

Der kindgerechte Umgang damit ist im Fokus der Schulungsreihe. Sie richtet sich an Menschen, die im beruflichen oder ehrenamtlichen Kontext in Kindergärten und Kindertageseinrichtungen arbeiten, aber auch an Mitarbeitende in Senioreneinrichtungen. Der Kurs bietet auch die Chance, neue generationenverbindende Kooperationen zu anderen Einrichtungen aufzubauen oder bestehende Beziehungen zu vertiefen.

Die Teilnehmenden erhalten nach dem Seminar und einem “Kolloquium” ein Zertifikat und die Möglichkeit, mit den Projektinitiatorinnen Andrea Brinker und Sonja Steinbock in einem Multiplikatoren-Netzwerk zu arbeiten.

Der Kurs wird in Kooperation mit der Fachstelle Zukunft Alter der Stadt Arnsberg durch die VHS Arnsberg-Sundern angeboten. Er startet am 1. März 2024 und umfasst insgesamt vier Tage. Die Teilnamekosten belaufen sich auf 190 Euro. Eine verbindliche Anmeldung ist bis zum 16. Februar erforderlich.

Interessierte erhalten weitere Informationen unter www.vhs-arnsberg-sundern.de oder bei Svenja Seep von der VHS Arnsberg-Sundern: 02931 14281, [email protected].

Schreibe einen Kommentar