Latest News

Brand in einer Hüstener Werkstatt

Am Samstag gegen 20:15 Uhr führten zwei Männer im Alter von 29 und 23 Jahren in einer Kfz-Werkstatt an der Bahnhofstraße im Hinterhof des Gebäudes Flexarbeiten durch.

In unmittelbarer Nähe der Arbeitsstelle war ein Eimer mit Benzin abgestellt, der sich durch den Funkenflug entzündete. Der 29-Jährige beabsichtigte daraufhin, den brennenden Eimer aus der Werkstatt zu schleudern. Statt ins Freie fiel der Eimer dem 23-Jährigen vor die Füße. Die Kleidung des Mannes fing sofort Feuer und verbrannte ca. 60 % der Körperoberfläche. Die Flammen konnten durch den 29-Jährigen gelöscht werden, der ebenfalls leicht verletzt wurde. Der 23-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Es besteht Lebensgefahr. Die Höhe des Sachschadens beträgt nach ersten Schätzungen ca. 10.000,- €.

Schreibe einen Kommentar