Latest News

Home » Nachrichten » Aktuelles » A 46 Arnsberg auf Grund von Unfällen voll gesperrt

A 46 Arnsberg auf Grund von Unfällen voll gesperrt

Heute Morgen, 31.10.2008, gegen 05.30 Uhr, kam es auf der A 46 zwischen den Anschlussstellen Arnsberg Ost und Arnsberg Hüsten zu mehreren Verkehrsunfällen, bei denen eine Person tödlich und mindesten vier weitere Personen schwer verletzt wurden.
Nach ersten Erkenntnissen kam es zunächst zu einem Alleinunfall eines Lkw, der in Richtung Brilon unterwegs war. Dieser Lkw kam vermutlich auf Grund von überfrierender Nässe von der Fahrbahn ab und landete im Graben. Ein weiter Lkw sicherte die Unfallstelle ab.
Dieses bemerkte ein nachfolgender Pkw-Fahrer zu spät und geriet mit seinem Fahrzeug ins Schleudern, drehte sich und kam entgegengesetzt zur Fahrtrichtung zum Stehen. In das stehende Fahrzeug prallte schließlich ein Pkw Ford Focus. In dem stehenden Fahrzeug wurde eine Person tödlich verletzt und drei Mitfahrer erlitten schwere Verletzungen. Auch in dem Ford verletzte sich eine Person schwer.
Auf der Gegenseite kam es im weiteren Verlauf, gegen 06.00 Uhr, zu mindestens einem weiteren Unfall, bei dem sich zwei weitere Personen leichte Verletzungen zuzogen.
Die A 46 war in beiden Fahrtrichtungen bis gegen 11 Uhr voll gesperrt. Mit weiteren Behinderungen ist zu rechnen. Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die A 46 im Bereich Arnsberg zu meiden. Umleitungsempfehlungen entnehmen sie bitte den Verkehrshinweisen.

Schreibe einen Kommentar