Latest News

Kurzarbeit als Bildungszeit nutzen

Aus der Krise gestärkt hervorgehen

Arnsberg. Die Stadt Arnsberg hat mit mehreren Partnern ein Bildungsprojekt angestoßen, das in Zeiten der Kurzarbeit Bildungschancen auftun soll. Da auch in Arnsberg Firmen gezwungen sind Kurzarbeit durchzuführen, haben die Stadt, der DGB, die IG Metall, die Kreishandwerkerschaft und der Unternehmensverband ein Projekt angestoßen, bei dem die VHS und das Sauerland-Kolleg als Bildungseinrichtungen fungieren.
Das Projekt sieht vor, dass die durch Kurzarbeit anfallende freie Zeit als Bildungszeit genutzt werden kann. So können bei der VHS Kurse belegt oder am Sauerland-Kolleg Schulabschlüsse nachgeholt werden. Das Projekt wird außerdem von der Arnsberger Bürgerstiftung unterstützt und ist damit für alle Interessenten kostenlos!
In allen Stadtbüros, bei Banken, Sparkassen und der VHS liegt ab Montag, den 23. März, die  Broschüre aus, die als „Weiterbildungsgutschein“ dient. So kann jeder von Kurzarbeit Betroffene kostenlos 40 Unterrichtsstunden an der VHS belegen. Am Sauerland-Kolleg können kostenlos die Schulabschlüsse der Hauptschule, die Fachoberschulreife, das Fachabitur und das Abitur nachgeholt werden.
Über die VHS können außerdem bedarfsorientierte Weiterbildungen angeboten werden, Voraussetzung ist, dass sich genügend Teilnehmer finden (z.B.: Buchführung, Fremdsprachen etc.). Auch Betrieben steht dieses Angebot für Weiterbildungen nach betrieblichen Anforderungen zur Verfügung.
Im Hochsauerlandkreis gibt es derzeit nach Angabend er Agentur für Arbeit in Meschede in 131 Betrieben insgesamt 8664 Kurzarbeiter.

Schreibe einen Kommentar