Latest News

Strassen.NRW: Letzte Schweißnaht an der Niederrheinbrücke Wesel gezogen Rheinbrücke soll im November

Straßen.NRW
02.06.2009 / 380-09

Letzte Schweißnaht an der Niederrheinbrücke Wesel gezogen
Rheinbrücke soll im November fertig werden

Wesel (straßen.nrw). Das machen Minister, Staatssekretäre und
Hauptgeschäftsführer nicht alle Tage. Mit vereinten Kräften gingen die Vertreter
von Bund und Land zu Werke, um die letzte Schweißnaht auf der Weseler
Rheinbrücke zu ziehen. Achim Großmann, Parlamentarischer Staatssekretär beim
Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung vertrat den Bund, der
das Projekt bezahlt. Lutz Lienenkämper, Minister für Bauen und Verkehr, kam für
das Land Nordrhein-Westfalen und Winfried Pudenz, Hauptgeschäftsführer von
Straßen.NRW, ist Chef des ausführenden Bauherrn.
Mit der neuen Rheinbrücke, so Minister Lienenkämper, werde nicht nur ein seit
1953 andauerndes Provisorium endlich beseitigt. "Hier entsteht mit der neuen B58
eine leistungsfähige Verkehrs-verbindung zwischen westlichem und östlichem
Münsterland, von Venlo über Wesel bis nach Beckum", sagte der Minister.
Pudenz wies in seiner Begrüßung darauf hin, dass von den 28 Rheinbrücken in
Nordrhein-Westfalen sich 12 in der Zuständigkeit von Straßen.NRW befinden. Dazu
kommen 11 städtische und 5 Brücken der Deutschen Bahn. Kurzfristig hat Vater
Rhein bis zum Abriss der alten Weseler Rheinbrücke sogar 29 Querungen im
verkehrsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen.

Die Fakten:
Gesamtlänge der Rheinbrücke: 772,54 m, davon Strombrücke (stützfrei): 334,82
Querschnittsbreite: 29,20 m mit vier Fahrstreifen, beidseitigen Geh- und
Radwegen und Mittelstreifen, 10.450m² Brückenfläche aus Stahl, 9.950 m²
Brückenfläche aus Beton
Durchschnittlicher täglicher Verkehr: zurzeit 28.000, Prognose nach
Fertigstellung: 32.000 Kfz
Höhe des Pylons: 130,00 m, Kosten Brückenbau: 54 Millionen Euro
Planfeststellungsbeschluss vom 28.01.2005, Baubeginn: 1.05.2005, Fertigstellung
geplant: 11/2009
Ausgleichsflächen: 46 Hektar, Abbruch der alten Brücke: ab Ende 2009
(geführte) Besucher auf der Baustelle: bisher 13.500

Pressekontakt:
Markus Quadflieg Regionalniederlassung Niederrhein, Außenstelle Wesel
Bernhard Meier, Zentrale Kommunikation

Landesbetrieb Straßenbau NRW, Zentrale Kommunikation
fon (0209) 3808-333, fax (0209) 3808-549
Mail: [email protected] – Internet: www.strassen.nrw.de

Schreibe einen Kommentar